Borderlands 3 ist nun auf Google Stadia verfügbar, doch der Streaming-Dienst muss derzeit mit einer älteren Version auskommen, als andere.

Loot-Shooter Borderlands 3 ist bereits seit Längerem im Handel verfügbar und erst jetzt findet der Titel seinen Weg auf Googles Streaming-Plattform Stadia. Das Sprichwort „Was lange währt, wird endlich gut“ kennt wohl jeder, trifft aber nicht auf diese Erscheinung zu. Denn das Problem ist, dass Stadia eine veraltete Version des Spiels anbietet. Genauer gesagt ist sie auf dem Stand vom Oktober 2019. Wer nun denkt, dass es sich dabei wohl um einen Fehler handeln muss, der irrt. Denn dies ist von Publisher 2K so gewollt, wie sie selbst in einer Pressemitteilung mitteilten. Dadurch fehlt es der Stadia-Version natürlich an dem ein oder anderen Inhalt.

 

So fehlt es beispielsweise am Endgame-Content wie „Takedown at the Maliwan Blacksite“ oder dem Schwierigkeitsgrad Mayhem 4. Außerdem fehlen spezielle Loot-Tabellen für die Bossgegner, zusätzlicher Platz in der Bank und das wohl größte Manko: sämtliche Bugfixes und Balancing-Änderungen, die nach dem 24. Oktober 2019 erschienen sind. Hinzu kommt, dass der erste kostenpflichtige DLC „Moxxi’s Heist of the Handsome Jackpot“ ebenfalls erst später auf Googles Streaming-Plattform verfügbar sein wird. Für alle anderen erscheint die Erweiterung bereits am 19. Dezember 2019. Gründe für das Fehlen der aktuellen Inhalte von Borderlands 3 nennt 2K nicht. Dafür sollen sie aber im Frühjahr 2020 folgen, inklusive der ersten Erweiterung. Ob es von dort an dann zeitgleiche Updates gibt, ist noch nicht bekannt.

the author

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de. Seit Mitte '17 besitze ich zudem einen eigenen Blog.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?