Kurz vor Weihnachten hat Google bekannt gegeben, dass ihre Cloud-Konsole Stadia mit drei weiteren Spielen versorgt wird, die teilweise jetzt schon verfügbar sind.

 

Um den Reiz von Googles Cloud-Lösung Stadia zu erhöhen und gleichermaßen auch aufrechterhalten zu können, ist es erforderlich entsprechende Titel anzubieten, die für jedermann von Interesse sein könnten. Aus diesem Grund bekommt die Stadia eine letzte Ergänzung im Line-Up, bevor es in die Weihnachtsferien geht. 

 

Diese Neuigkeit verkündete das amerikanische Unternehmen via einer Pressemitteilung, dass die Stadia teilweise schon ab sofort über neue Titel verfügt. So sind schon jetzt die beiden Spiele Borderlands 3 und Dragonball Xenoverse 2 auf der Cloud spielbar. Hier hatte es allerdings auch schon erste Ungemütlichkeiten gegeben, als festgestellt wurde, dass eine ältere Version von Borderlands 3 eingespielt wurde.

 

Am 19. Dezember folgt dann um 18 Uhr mit Ghost Recon Breakpoint der letzte Titel. Dazu wurde auch noch das neue Stream-Connect Feature eingebaut, welches es ermöglicht die Sichtweisen der anderen Spieler auf dem Bildschirm mitzuverfolgen. Dies soll das kooperative Gameplay maßgeblich unterstützen. Nähere Informationen darüber könnt ihr dem Link in der Quelle entnehmen. Hier geht Ubisoft noch einmal etwas genaue auf das Feature ein.

 

Habt ihr euch schon einem Titel auf der Stadia gewidmet?

 

Quelle: Pressemitteilung, zum Stream Connect Feature

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


1 Readers Commented

Join discussion
  1. Björn Schulz
    Björn Schulz on 19. Dezember 2019

    keinen Plan was sie sich mit dem Starting Lineup da gedacht haben ^^

Hast du was zu sagen?