Battlefield 1: Getötet von einer autonomen KI?

Erschaffen wir gerade unser eigenes Skynet oder bleibt das Battlefield 1 Experiment im Spiel? Eine Autonome und lernende KI findet vielleicht bald einen Platz im Titel.

Der Publisher Electronic Arts ist daran interessiert ein interaktives Entertainment zu entwickeln. Als Testplattform wird der aktuelle Battlefield 1 Titel genommen. Zusammen mit den Entwicklern von Search for Extraordinary Experience Division (Seed) soll eine selbstlernende KI im aktuellen Multiplayer-Titel seinen Platz finden. Wird hier der erste Prototyp des vernichtenden Programmes Skynet entwickelt?

 

 

Technical Director Magnus Nordin von SEED erzählt uns ein wenig mehr über dieses Experiment. Ziel ist es, dass die künstliche Intelligenz zu lernen beginnt und seine Spielmechaniken basierend auf der eigenen Erfahrung anpasst. Eine selbstlernende KI ist das Ziel und wird in der nächsten Zeit in Form von Agenten im Multiplayer Titel Battlefield 1 sein Probelauf finden. Doch noch gibt es einige Probleme, die eine Freilassung ins Online-Spiel verzögern oder sogar komplett verhindern könnte. Anhand des dazugehörigen Videos wird uns präsentiert, wie der KI beigebracht wird zu denken und zu lernen. Doch Strategien oder eine Klassenwahl, die hier noch weit in den Kinderschuhen steckt, führen noch zu einigen Problemen seitens der KI. Zum Test dieser experimentellen Programmierung ist aktuell Battlefield 1 die idealste Plattform. Doch während der AAA-Titel noch zu viele Komplexitäten aufwirft, kann diese KI schon also Arcade Spiele wie DOOM zum Beispiel selbstständig spielen, laut Nordin.

 

Bei Interesse könnt ihr das komplette Interview mit den Entwicklern von Seed und Herrn Magnus Nordin unten in der Quelle nachlesen. Als kompaktere Version gibt es auch das kleine YouTube Video. Könnte in ferner Zukunft eine Spiel-KI erschaffen werden, die uns in Multiplayer Spielen das Wasser reichen kann? Womöglich schon, denn die Leute von Seed sind seit einigen Jahren dahinter, das Unmögliche möglich zu machen.

 

Was haltet ihr von diesem „Skynet“-Experiment?

 

 

Quelle

the author

Seit es Doom und Wolfenstein 3D gibt bin ich Ego-Shooter Spieler durch und durch. Einige wenige Rollen-, Strategie- sowie Jump and Run- Spiele bekamen auch meine Aufmerksamkeit und entwickelten mich zu einem vielseitigen Spieler. Zocken ist für mich ein qualitatives Unterhaltungsmedium und taucht mich immer wieder in neue Welten ein.

Facebook Kommentare:


1 Readers Commented

Join discussion
  1. Björn Schulz

    des isn need based behaviour tree, mal nicht übertreiben @ EA….

    des wär als ob ich sage ich entwickle grad nen subspace raumschiff, und mein video zeigt nen papierflieger, der ne schicke kurve macht

    nehm mal an sie (EA) haben mehr als sie uns da gezeigt haben, ansonsten wär es keine news

Hast du was zu sagen?