Die Entwickler von Battlefield 2042 haben mit dem Update 3.2 eine neue Reihe an Bugfixes und Stabilitätsverbesserungen ins Spiel gebracht. Ein kleiner Überblick.

 

Battlefield 2042 steht aktuell sehr stark im Fokus von EA und DICE bzw. Ripple Effect. Der Titel leidet noch an gewissen Kinderkrankheiten, die sich allen voran auf die Performance und die Stabilität während des Spielens beziehen. Mit Update 3.2 soll der nächste Schritte in Richtung Verbesserung getan werden.

 

Dabei handelt es sich um den ersten Patch, welcher im neuen Jahr ausgerollt wurde. Im Dezember hatte man sich mit Update 3.1 zunächst in die Winterpause verabschiedet, dort allerdings bereits darauf hingewiesen, dass man Wg in 2022 fortsetzen werde.

 

Das Update ist tatsächlich auch schon ausgerollt und fokussiert sich, wie bereits erwähnt, allen voran auf Bugfixes und Stabilitätsverbesserungen. Damit soll unter anderem Spielabstürzen entgegengewirkt werden. Ein weiterer Kernpunkt ist die Anpassung der Trefferregistrierung für Sundance und Fahrzeug-Passagierwaffen.

 

Daneben haben sich die Entwickler um einen Fix gekümmert, der den Gummiband-Effekt beim Nachlaufen der Verbündeten beheben und die Endlosschleife bei einer Neutralisierung lösen soll. Eine detaillierte Auflistung der genauen Bugfixes könnt ihr der untenstehenden Quelle entnehmen.

 

Der nächste Schritt des Studios und von EA ist es, die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Dazu zählen auch Anpassungen des Scoreboards. Ein entsprechender Patch soll dafür bereits im Februar geliefert werden. Es gibt also noch ein bisschen was zutun.

 

Habt ihr schon das neuste Update heruntergeladen? Spürt ihr bereits irgendwelche Verbesserungen?

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.