Mit Zero Hour beginnt die erste Season in Battlefield 2042. Auf welche Neuheiten wir uns gefasst machen können, verraten wir euch in unserem Artikel.

 

Zero Hour ist der Name der ersten Season in Battlefield 2042 und damit vielleicht auch eine Hoffnung für alteingesessene Fans, dass der Franchise wieder in voler Blüte erstrahlen wird. Ab dem 9. Juni geht es los. Einen ersten Trailer haben die Entwickler ebenfalls veröffentlicht.

 

In der ersten Season erwarten uns eine neue Karte, eine neue Spezialistin, neue Hardware und der altbekannte Battle Pass. Doch schauen wir uns das Ganze einmal genauer an und beginnen zunächst mit der neuen Map, die sich „Kontakt“ nennt.

 

„Kontakt“ entführt uns in die kanadischen Rockies und damit in ein wirklich extrem vertikales neues Erlebnis. Sowohl Infanteriekämpfe in den Serverräumen und der Kommandozentrale sind möglich, als auch Kämpfe in der Luft und im Freien auf der Überwachungsstation. Wo sich die Kämpfe schlussendlich konzentrieren werden, bleibt abzuwarten.

 

Als neue Spezialistin dürfen wir Ewelina Lis begrüßen, welche dafür berühmt ist mit ihrem G-84 TGM-Raketenwerfer alle möglichen Fahrzeuge in die Flucht zu schlagen. Zudem kann sie mit ihrer besonderen Fähigkeit feindliche Fahrzeuge in der Umgebung, wie einem Radar gleich, orten.

 

In Sachen Hardware dürfen wir uns über die Armbrust Ghostmaker R10, das Scharfschützengewehr BSV-M und über einen Rauchgranatenwerfer freuen. Mit dem Tarnkappen Helikopter RAH-68 Huron und der YG-99 Hanibal kommen auch weitere Fahrzeuge ins Spiel.

 

Wer möchte, der kann sich den Battle Pass für Zero Hour holen, um nach 100 Spielstunden kostenlose und Premium-Inhalte freizuschalten. Darunter fallen auch die Freischaltung der neuen Spezialistin, neue Waffen, Fahrzeuge und kosmetische Objekte. Auf den Premium-Stufen hingegen erwarten euch unter anderem neue Skins, Takedowns und Talismane. 

 

Was sagt ihr zu der neuen Season? Wer von euch wird Zero Hour spielen?

Quelle
the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.