Es geht tatsächlich weiter mit dem Skandal-Titel aus 2016, No Man’s Sky. Mausert sich der Open-Universe-Titel doch noch zu einem passablen Titel? Für den Sommer wurde das Update NEXT und die Xbox One-Version angekündigt!

Na, wer erinnert sich noch an No Man’s Sky? Jener Titel, der 2016 einen der größten Skandale begann. Hello Games und Sean Murray wollten ein unfertiges Spiel für 60 Dollar veröffentlichen. Trotz der Warnung des uns bekanntesten Gaming-Journalisten und Moderator Geoff Keighley, doch eher eine Early Access anzupeilen und den Preis zu senken, hielt man an dem Plan fest. Man ging sogar so weit, den Kontakt zu Kieghley abzubrechen, da dieser „etwas zu negativ eingestimmt sei“.

 

Dies und viele weitere Skandale, die auf No Man’s Sky lasteten, liegen fast zwei Jahre in der Vergangenheit. Doch, man mag es kaum glaube, arbeitet das Studio Hello Games weiterhin an dem Spiel. Mit dem Update 1.34 Atlas Rises wurden viele neue Inhalte hinzugefügt und Verbesserungen vorgenommen. Ein Grund, warum das Spiel aktuell 50 % positive Bewertung bei Steam erhalten konnte. Bis dato war Atlas Rises das größte Update des Spiels.

 

Doch liegt dies bereits lange zurück. Der letzte, kleine Patch erfolgte im November 2017. Doch nun kündigten die Entwickler „NEXT“ an. Es geht also tatsächlich weiter mit No Man’s Sky. Laut Hello Games soll es das „größte Update werden, an welchem wir jemals gearbeitet haben“.

 

Bisher ist relativ wenig bekannt zu dem Update. Außer dem Logo, welches ihr oben im Header seht. Dazu kündigte man aber ebenfalls den Release auf Microsofts Konsole Xbox One an, sowie auf der Xbox One X mit HDR-Unterstützung und 4K-Aufwertungen. Die Xbox One-Version wird von 505 Games im Retail vertrieben und alle bisherigen Updates, also Foundation, Pathfinder und Atlas Rises, sind entsprechend enthalten.

 

Ob NEXT tatsächlich der große Schritt in Richtung „gutes Spiel“ sein wird, zeigt sich in der Zukunft. Vielleicht lädt diese Version sogar zu einem Nach-Test ein.

the author

Über mich gibt es nicht viel zu erzählen. 20 Jahre jung, passionierter Gamer seit 17 Jahren und schreibe für mein Leben gerne. Mache mein Abi in VWL und strebe ein Studium in Medienkommunikation an. │

Facebook Kommentare:


1 Readers Commented

Join discussion
  1. Timo Forotitschan

    bin schon aufs update gespannt- hoffendlich kommt sowas wie physic dazu das die welten nicht mehr soo doof aussehen wenn da noch irgendwas in der welt rumhängt vom ubbauen 😀

Hast du was zu sagen?