Anthem wird weiterhin intensiv von Bioware betreut und mit Updates versorgt. Gleichzeitig möchte man aber auch an der Transparenz arbeiten, wie es in einem neuen Beitrag heißt.

 

Anthem hat sicherlich keinen sonderlich guten Start hingelegt und auch für Missmut in der Community gesorgt, doch das hindert die Entwickler nicht daran das Projekt vollständig einzustampfen. Vielmehr erscheint es für Bioware wie eine Motivation und Inspiration Dinge besser zu machen und sich weiterzuentwickeln.

 

In einem neu veröffentlichten Beitrag auf dem offiziellen Blog von Bioware spricht Chad Robertson über den Titel und was man in Zukunft noch daran ändern möchte. Allen voran bedankt sich Robertson zunächst bei der Community und bei der Unterstützung während der Veröffentlichung des bislang größten Post-Launch Updates Cataclysm

 

Für die Verbesserung des Spielerlebnis nutzen die Entwickler entsprechende Public Test Server, auf denen die Spieler die neusten Updates testen und Feedback abgeben können. An diesem Konzept möchte man auch weiterhin festhalten. Aktuell stehen auch noch größere Fixes an, um die sich das Studio intensiv kümmert.

 

Gleichzeitig möchte man sich auch von dem bisherigen System der Update-Veröffentlichung trennen und stattdessen immer wieder Season-Updates nach Anthem bringen, welche nicht nur mit Verbesserungen aufwarten, sondern auch mit neuen Herausforderungen und Events für die Spieler.

 

Sonderlich stark ins Detail gehen wollte Robertson nicht hinsichtlich der genauen Veränderungen, aber er versprach, dass das Team künftig transparenter auftreten und die Community möglichst früh mit ins Boot holen will.

 

Was sagt ihr zu den bevorstehenden Entwicklung? Wärt ihr für Anthem zu haben?

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


2 Readers Commented

Join discussion
  1. Mathias Ehrhardt

    Ab und zu guck ich mal rein.

  2. Björn Schulz
    Björn Schulz on 18. September 2019

    bisl spät. können versprechen was sie wollen, aber nächstes mal evtl n fertiges game releasen, und nicht nur die engine.

    game design ist nicht unwichtig.

Hast du was zu sagen?