Black Ops 5: Ein Wechsel in der Entwicklung

Bei der Entwicklung von Black Ops 5 kam es zu einer umgreifenden Veränderung: Die Entwicklung wird nun vom Studio Treyarch übernommen.

Auch im Jahr 2020 können wir uns, wie alle Jahre wieder, auf ein neues Call of Duty gefasst machen. Diesmal steht mit Black Ops 5 ein neuer Titel aus dieser Ableger-Reihe bevor. Entwickelt wird der Titel bereits auch schon, doch es folgen nun mittendrin umgreifende Veränderungen.

Die Verantwortlichen hinter der Call of Duty Reihe haben sich dazu entschlossen, die Entwicklung von Black Ops 5 anderen Personen zu überlassen. Waren es zuvor noch die Studio Raven und Sledgehammer, habe man sich mittendrin dazu entschlossen, stattdessen Treyarch an den längeren Hebel zu setzen.

Dies könnte auch tiefgreifende Gründe haben. Nach der damaligen Erscheinung von Black Ops 4 waren die Spieler alles andere als erfreut über das, was sie dort aufgetischt bekommen haben. Die Vermutung ist daher, dass man aus Angst, es könne bei Black Ops 5 zu einem erneuten Fauxpas kommen, einen Wechsel in der Entwicklung vornehmen möchte. Dieser Schritt wird in der Community auch für viele als richtig erachtet.

Ob Treyarch am Ende die richtige Entscheidung gewesen ist und das Studio dazu in der Lage sein wird, den Ansprüchen gerecht zu werden, wird sich zeigen, sobald der Titel sich in einem fortschrittlicherem Status befindet.

Was meint ihr? Wird Treyarch das besser hinbekommen?

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?