Call of Duty: Modern Warfare wird ohne einen Zombiemodus ausgestattet sein. Im Gegenzug wird der Fokus auf etwas anderes gelegt, wie die Entwickler in einem Interview verrieten.

Die Neuinterpretation von Call of Duty: Modern Warfare, die im späten Herbst des Jahres erscheinen soll, wird keinen Modus aufweisen, bei dem es um das Bekämpfen von Zombies geht. Dafür gibt es auch einen ganz plausiblen Grund, wie der Campaign Gameplay Director Jacob Minkoff in einem Interview verriet.

Ihm zufolge konzentriert sich das Team hinter Modern Warfare darauf, ein Spiel rauszubringen, das möglichst authentisch und realistisch wirkt. Zombies in diese Welt zu implementieren würde daher den bedeuten den angestrebten Fokus zu verlieren. Zudem hatte man noch nicht einmal an Zombies gedacht, da sie für den Titel gar nicht erst in Frage gekommen wären. Das dürfte auch nicht all zu sehr überraschen, wenn man bedenkt, dass auch all die vergangenen Modern Warfare Ableger über keinen Zombiemodus verfügt hatten.

Dafür gibt es jedoch noch weitere Wege mit seinen Mitmenschen zu spielen als durch den klassischen Multiplayer. So soll die Singeplayer-Kampagne dort enden, wo eine geplante Coop-Kampagne einsetzen soll. Weitere Details konnte man zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht geben. Darüber wird in der Zukunft noch etwas verloren.

Was haltet ihr von den getroffenen Entscheidungen?

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


5 Readers Commented

Join discussion
  1. Gagi2 on 4. Juni 2019

    „Zombies in diese Welt zu implementieren würde daher den bedeuten den angestrebten Fokus zu verlieren“
    zombies? so ein quatsch…. machen wir lieber battle royale… jawohl…

    „und wenn ich ded server haben will spiel ich die alten teile“ so komplett ohne punkbuster support den sie ja eingestellt haben damit sie ihren neuen kack besser verkaufen können…
    somit: „your argument is invalid“

    fazit: es wird nie mehr so wie es mal war.. da können sie noch 1000 teile rausbringen…
    solange sie geldgeil bleiben werden sie uns keinerlei sachen wie dedis zum selberhosten und modsupport mehr liefern…
    die konsoleros (und auch solche wie thomas gunkel) juckt das nicht die kaufen den schmarrn trotzdem.. und bestätigen sie in ihrem tun…

  2. Jens Schröder

    Lasst doch dieses Game endlich gepflegt sterben… -.-* So lange es keine vernünftigen Dedizierten Server und Modsupport gibt, ist CoD totaler Schrott. Und trauriger Weise kaufen die Mittelklasse Kids jedes Jahr diesen scheiß, weil man heute nicht mehr weiß was echte Qualität ist…

    • Seb Astian

      Jens Schröder ich kaufs in der Hoffnung das es mal wieder ne Kampagne mit ner geilen Story gibt alá Modern Warfare 1-3. Der Multiplayer Modus war für mich nie relevant. Gesuchtet hab ich den MP Modus in CoD 1 + United Offensive und CoD2. Danach war ende 😁

    • Jens Schröder

      Seb Astian CoD 4 mit Pro Mod war auch noch seeeeeehr spielenswert. Und das Game für die Kampagne zu kaufen mag durchaus irgendwo verständlich sein, aber trotzdem würde ich den Entwicklern kein Geld mehr in den Arsch schieben.

    • Thomas Gunkel

      Dann spiel es doch einfach nicht. Ich kaufs weil ich bock habe und es nichts aber auch überhaupt nix anderes gibt…und wenn ich ded server haben will spiel ich die alten teile fertig.

Hast du was zu sagen?