Der Creative Director Sebastien Stepien von Cyberpunk 2077 hat sich dazu entschlossen das Unternehmen zu wechseln.

Fast schon überraschend gibt es eine Entwicklung im Mitgliederstamm des polnischen Spieleentwickler CD Projekt Red. Der einstige Creative Director Sebastien Stepien hat sich scheinbar dazu entschlossen das Unternehmen gegen ein anderes einzutauschen. Dabei handelt es sich um kein anderes als den Giganten Blizzard.

Jahrelang war Stepien als Creative Director tätig gewesen und hatte sich dabei auch an der Entwicklung der Geschichte von The Witcher 3 beteiligt. Heute zählt der Titel zu den hochgelobtesten überhaupt. Auch für das nun kommende Cyberpunk 2077 hatte man ihn ans Boot geholt. Jetzt möchte er sich wohl anderen Herausforderungen stellen.

Warum Stepien diesen Entschluss gefasst hat, ist nicht bekannt. Um jedoch zunächst die Sorgen zu zerstreuen, dass Cyberpunk dadurch in Mitleidenschaft geraten könnte, sei gesagt, dass man aktuell davon ausgeht, dass der Story-Part des Spiels abgeschlossen wurde. Davon gehen zumindest einige Personen aus und beziehen sich dabei auf das bisher gezeigte Videomaterial.

Demzufolge sollte keine unvollständige Story aus der Feder von Stepien hinterlassen worden sein. An welchen Titeln der ehemalige Creative Director in Zukunft bei Blizzard mitwirken wird, ist ebenfalls unbekannt. Man kann sich jedoch jetzt schon Hoffnung machen, dass eine gute Arbeit geleistet werden wird.

Die Information über den Jobwechsel konnte durch die Änderung seines Jobs auf seinem LinkedIn-Profil ermittelt werden. Wir wünschen Stepien an dieser Stelle viel Erfolg und alles Gute auf seinem weiteren beruflichen Weg.

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?