Der Release von Cyberpunk 2077 verlief alles andere als gut. Das hat Sony dazu bewegt das Spiel aus dem Store zu verbannen und daran hat sich bislang auch noch nichts geändert.

 

Viele hatten gespannt auf den Release von Cyberpunk 2077 gewartet, manche Spieler hatten sich dafür sogar frei genommen, um sich voll und ganz auf das Spiel fokussieren zu können. Doch der Release verlief alles andere als gimpflich. Dutzende Berichte von Performance-Problemen bis hin zu Bugs und Epilepsie-Anfällen durchkreisten das Internet und die Medien. 

 

Diese Reaktionen bewegten sowohl Sony als auch Xbox dazu den Titel wieder aus dem Store zu nehmen. Die Aussage dahinter war mehr als eindeutig: Erst, wenn das Spiel vernünftig zum Laufen gebracht wird und die Kinderkrankheiten verschwunden sind, soll der Titel wieder zurück in den Store gelangen.

 

Seitdem arbeitet das Team bei CD Projekt Red intensivst daran, über mehrere Patches hinweg an den Problemen zu arbeiten und Verbesserungen hervorzubringen. Nun, einige Monate später, stellt sich die Frage, wie der aktuelle Stand zu Sony ist und wann man damit rechnen kann, dass Cyberpunk 2077 wieder im Online-Shop erhältlich sein wird.

 

Dieses Thema wurde schlussendlich in einem Shareholder Meeting besprochen, in dem das Projektmanagement darum gebeten wurde, einen neuen Stand zur aktuellen Situation zu geben. Leider  gab es von Seiten des CEO Adam Kicinski nichts außer der Äußerung, dass man weiterhin im Gespräch mit Sony sei. Gleichzeitig versicherte Kicinski, dass sich das Spiel mit jedem Patch auch sichtbar verbessere, aber die Entscheidung bei Sony selbst liege, wann man das Spiel so akzeptiere, dass es wieder für den Store freigeschaltet wird.

 

Wie seht ihr das? Könnt ihr Sony unter den Gesichtspunkten verstehen oder würdet ihr den Titel gerne wieder im Store sehen?

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?