CD Projekt Red gaben bekannt, dass der Patch 1.2 für Cyberpunk 2077 leider verschoben werden muss. Die Gründe lassen sich auf die aktuellen Ereignisse zurückführen.

 

Erneut kommt es zu Verspätungen und Verzögerungen im Hause CD Projekt Red. Auf Twitter gaben die Entwickler bekannt, dass sich die Veröffentlichung von Patch 1.2 für Cyberpunk 2077 leider verschoben werden muss. Die Gründe dürften für den einen oder anderen bereits klar sein.

 

Erst kürzlich hatte es einen großen Cyberangriff auf das Studio und auch auf den Titel gegeben. So ist es Hackern gelungen nicht nur Abschnitte des Quellcodes aus dem aktuellen Shooter zu stehlen, sondern auch firmeninterne Dokumente aus der Finanz- und Personalabteilung.

 

Die Angreifer wagten schließlich einen weiteren Schritt und erpressten das Unternehmen. Das ist sicherlich keine schöne Situation, nachdem das Team in den vergangenen Wochen bereits damit beschäftigt gewesen war erhebliche Probleme ihres Titels mit neuen Patches zu beheben.

 

Der Cyber-Angriff hat diese Arbeiten jedoch zum Stocken gebracht. An dieser Stelle betont das Studio, dass der geplante Patch 1.2 noch einmal wesentlich größer sei als der vorherige und noch einmal zahlreiche Verbesserungen mit sich bringen werde.

 

Aus diesem Grund wird sich der Release auf Mitte März verschieben. Ein genaues Datum wurde allerdings noch nicht genannt.

Quelle
the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?