witcher-3-wild-hunt„Die Grafik wird euch auf beiden Konsolen umhauen!“ – so Senior Art Producer Michal Krzemiński in einem Interview. geschickt ist er so der Frage ausgewichen, auf welcher Konsole das Spiel nun letztendlich besser aussehen wird oder welche der beiden Plattformen nun die bessere Performance leisten wird.

Spielt aber auch keine Rolle, denn die neue, leistungsstarke REDengine 3 ist nicht alles, sie bringe gar nichts, wenn die Entwickler nicht mit Herz an das Projekt gingen, so Krzemiński weiter.

Die Engine solle für ausreichend Performance sorgen und nebenbei für reichlich „Eyecandy“. An fehlender Leidenschaft würde es CD Projekt aber nicht fehlen, da müsse man sich keine Sorgen machen.

 Optisch beeindruckend wird das Spiel auf jeden Fall und im Interview erwähnte der Senior Art Producer, dass er es nicht sonderlich gut fände, dass zwischen den beiden „Konsolen-Lagern“ eine derartige Zwietracht entstanden sei. Er verwies darauf, wie kompliziert es sei, ein derart komplexes Spiel wie The Witcher 3 zu entwickeln und zu codieren und es momentan reines Wunschdenken sei, das man da überhaupt etwas vergleichen könnte.

Stell dir vor, wir bauen ein Flugzeug statt ein Spiel zu entwickeln – wir haben die linke Seite des Flugzeugs fertiggestellt und arbeiten nun an der rechten Seite. Dann kommt eine Person vorbei und stellt die Frage, welche Seite derzeit die bessere Aerodynamik bietet. Die naheliegende Antwort wäre wohl ‚Die linke Seite‘. Aber ist das auch die richtige Antwort?

„Im jetzigen Entwicklungsstadium kommen Performance-Unterschiede vor allem daher, dass wir die eine Version weiter entwickelt haben als die andere. Es ist nur logisch, dass wir immer eins nach dem anderen machen, damit wir uns auf beides voll konzentrieren können. Die Konsolen sind zu unterschiedlich, als dass man das Spiel nur einmal entwickeln muss.“, so Krzemiński.

Auch zur Framerate und zur Auflösung wollte er sich nicht äußern. Zum jetzigen Zeitpunkt seien beide Versionen noch nicht fertig gestellt und nicht optimiert. Demnach sei eine Antwort auf diese Frage momentan völlig unsinnig.

Das Spiel hat noch keinen offiziellen Release-Termin bekommen, aber das Spiel ist „fertig, wenn es fertig ist“ und erst dann wird man es auf den Markt bringen. Man wolle bei CD Projekt sicher gehen, dass der Spieler sein Geld gut investiert hat und nicht in ein halbfertiges Spiel. Natürlich habe man einen groben Zeitrahmen im Kopf, aber es sei noch nicht an der Zeit dazu schon etwas zu sagen.

The Witcher 3: Wild Hunt wird im Laufe des Jahres für PC, Xbox One und Playstation 4 erscheinen.

Quelle: igameresponsibly.com

the author

Seit Februar 2014 bin ich der sZ-Xboxler. Gezockt wird alles, was irgendwie so aussieht als könnte es sein Geld wert sein. Geht es um Multiplayer, lautet mein Favorit Titanfall. In Sachen Singeplayer bleibe ich bei Skyrim. Leben und zocken tue ich zusammen mit meiner Frau in Hürth bei Köln.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?