Der Playstation-exclusive Titel Returnal durfte auf dem letzten State of Play Event natürlich nicht fehlen. Dort gab es neue Videos dazu zu sehen.

 

Auf dem letzten großen State of Play Event nutzte Sony einmal mehr die Gelegenheit die Spielergemeinde auf den neusten Stand ihrer Titel zu bringen. Mit dabei war auch Returnal, ein actiongeladenes Abenteuer aus dem Hause Housemarque Game. Dazu gab es einen neuen Trailer und auch ein Gameplay-Walkthrough.

 

Der Trailer entführt uns in seinen fast zwei Minuten nach Atropos, dem Planeten, auf dem sich unser gesamtes Abenteuer abspielen wird. In der Rolle unserer Protagonistin Selene legen wir eine Bruchlandung auf dem Planeten hin und fangen alsbald an diesen zu erkunden.

 

Dabei stoßen wir nicht nur auf eigenartige Pflanzen, sondern auch auf interessante Statuen, welche meterhoch gebaut wurden und auf eine alte vergessene Zivilisation schließen lassen. Doch neben all den interessanten Dingen, die wir entdecken, gibt es auch beunruhigende Beobachtungen, die uns an den Rand des Verstandes treiben.

In dem Gameplay-Walkthrough-Video erhalten wir dann schließlich auch noch Tipps, wie wir uns am besten in dieser Welt zurechtfinden können und wie wir uns am besten auch vor den lauernden Gefahren schützen können.

 

Im Kampf ist es äußerst wichtig flink und agil zu handeln und sich nicht ständig an einem Fleck aufzuhalten. Die Gegner sind äußerst herausfordernd und werden den einen oder anderen sicherlich zum Schwitzen bringen.

 

Stirbt man während eines Kampfes, so ist das im Grunde nicht schlimm und eigentlich sogar so von den Entwicklern geplant gewesen. Denn mit jedem Tod ändert sich Atropos ein kleines bisschen und wir müssen lernen mit der neuen Umgebung klarzukommen.

 

Returnal erscheint am 30. April auf der Playstation 5. Wer den Titel jetzt schon vorbestellen möchte, findet alle notwendigen Details hier.

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?