In noch nicht mal einer Woche erscheint die finale Version von Anno 1800, passend dazu läuft aktuell eine Open Beta und das ist unser Eindruck der Version.

Es dauert nicht mehr lange, dann wird die vollständige Version von Anno 1800 veröffentlicht. Um auch noch die letzten Zweifler zu überzeugen, findet aktuell eine Open Beta statt, an der jeder teilnehmen kann. Spielen lassen sich das erste Kapitel der Kampagne, der vollständige Multiplayer-Modus und das Endlosspiel. Neben der Limitierung der Kampagne sind auch die Möglichkeiten im Multiplayer und freien Spiel beschränkt. Man kann nämlich nur bis zu einem gewissen Punkt voranschreiten. Das wäre beispielsweise die dritte von fünf Bevölkerungsstufen.

Wer sich noch selbst einen Eindruck vom Spiel verschaffen möchte, kann dies noch bis Sonntag, dem 14.4.2019 tun. Bis dahin läuft die offene Testphase noch. Wer daran teilnimmt erhält sogar einen Bonus für das fertige Spiel. In diesem Fall handelt es sich dabei um ein besonderes Deko-Objekt für eure Stadt. Um einen Vergleich zwischen Closed und Open Beta zu bekommen, hier nochmal der Erste Eindruck. Da es sich in der nun laufenden Testphase um die fast finale Version handelt, wollen wir euch aber auch nochmal einen weiteren, kleinen Eindruck vom Zustand vermitteln.

Das hat sich geändert

Im Vergleich zu den vorherigen Tests läuft alles nun um einiges flüssiger. Mit entsprechender Hardware hat man nun auch entsprechende FPS. Bedeutet auch Leute mit einer RTX 2080 Ti kommen auf ihre Frames, statt sich mit Rucklern begnügen zu müssen. Am Gameplay selbst hat sich nicht all zu viel geändert, lediglich Feinheiten und Optimierungen sind mit der Zeit ins Spiel geflossen. Vor allem am Balancing hat sich einiges getan. Beim Technical Test gab es beispielsweise ab einem gewissen Stand an Einwohnern einen Teufelskreis. Man brauchte immer mehr Bauern für diverse Aufgaben, diese forderten gleichzeitig aber auch immer mehr Arbeitskleidung. Dadurch flossen die neu gewonnen Arbeitskräfte der Bauern direkt wieder in die Produktion der Kleidung. Mittlerweile reichen etwa drei Webereien für eine Vielzahl an Einwohnern.

Natürlich wurden auch einige Fehler behoben. So gibt es nicht länger überlappende Dialoge, die sich gegenseitig blockieren oder fehlerhafte Quests. Sehr interessant wirkt die Story bisher. Das erste Kapitel schluckt etwa drei Spielstunden, je nachdem, wie sehr man hinter den ganzen Aufgaben ist. Zusammengefasst geht es darum, dass unser Vater verstorben ist. Unsere Schwester benötigt nun Hilfe dabei, herauszufinden, was genau mit ihm passiert ist und unserem Onkel einen Strich durch die Rechnung zu machen. Denn das liebe Onkelchen ist ein mieser Typ, der unter anderem auch gerne andere Leute diffamiert. Neben dem Einstieg in die Geschichte fungiert das Ganze wie immer auch als Tutorial. Gespickt ist es außerdem mit toll inszenierten, kurzen Zwischensequenzen und ebenfalls tollen Synchronsprechern. Das macht auf jeden Fall Lust auf mehr. Anno 1800 erscheint am 16. April 2019 für den PC via Uplay, Epic Games Store und Steam. Auf Steam kann man jedoch nur Vorbestellungen tätigen.

the author

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de. Seit Mitte '17 besitze ich zudem einen eigenen Blog.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?