Ist alles auf dem Mobile-Gaming Markt nur noch Freemium oder belanglos? Nicht ganz. Ein paar Perlen unter der Masse gibt es noch, denn nicht jeder denkt nur an Geld. Wir haben eine kleine Auswahl für euch!


Wenn ich an Mobile-Gaming denke, dann kommt mir immer nur eine Sache in den Sinn: Die South Park Episode mit dem kanadischen Teufel! Und meine Kindheit. Oder besser gesagt, meine pubertäre Zeit in der fünften bis zur achten Klasse. Mit dem iPhone kam damals auch der iPod Touch raus und jeder, wirklich JEDER musste ihn haben. Spätestens 2009 war man ohne Touch echt uncool. Und zugegeben, in den Pausen auf den Treppengängen damit rumzudaddeln war schon irgendwie geil.

 

Am meisten spielten wir damals Mortal Combat: Sandstorm. Über das Schul-WLAN eingeloggt haben wir dann entweder zu viert oder gegen andere gespielt. Und für ein so altes Mobile-Game war Mortal Combat: Sandstorm schon was besonders, damals. Und Gameloft, der Entwickler, war zu jener Zeit auch noch keine Freemium-Abzockfirma. Dies hat sich in den darauffolgenden Jahren leider geändert.

 

Kennt ihr noch Doodle Jump? Ich glaube, dieses Spiel hat so ziemlich jeder auf seinem iPod oder iPhone gehabt. Highscores vergleichen gehörte zur Tagesordnung. Solche minimalistischen Spiele waren immer etwas Besonderes und sorgten, wenn man sich nicht zu Hause befand, immer für eine Menge Spielspaß.

 

Doch irgendwie hat sich die Branche im Bereich Mobile-Games drastisch verändert. Sie war die Erste, die massiv auf das Modell der Mikrotransaktionen setzte. Und die Spiele wurden entsprechend immer mehr nach diesem Modell angepasst. Die „großen“ Blockbuster sind heutzutage fast alle nur noch auf diese Mechanik geschnitten. Ganz zu schweigen von den Tower Defense-Games. Und es ist ein so lukrativer Markt geworden, dass sogar die geliebten und sonst so gesellschaftskritischen Simpsons ein eigenes Spiel bekamen. Und, wer hätte es gedacht, auch Trey und Matt, die Erfinder von South Park, veröffentlichten ihr eigenes Spiel mit In-App Käufen. Statt ein Zeichen dagegen zu setzen.

 

Natürlich haben Trey und Matt das Spiel nicht selbst entwickelt, sondern Ubisoft. Und Ubisoft wollte natürlich auch nicht auf den Zusatzgewinn verzichten. Doch ist es im Vergleich noch nicht so sehr ausgeartet in pure Abzocke, wie in etlichen anderen Spielen, wie Clash of Kings, Clash Royale, Clash… ihr wisst, wovon ich spreche. Man kann das Zocken auf dem Handy nicht mit dem Zocken auf einer PlayStation oder dem PC vergleichen. Aber in unserer Zeit kann doch etwas Qualität für einen guten Preis auf seinem überteuerten Mini-PC erwarten, nicht wahr? Gibt es eigentlich noch Spiele, die sich sogar mit Titeln auf den PC konkurrieren können oder absoluten Spielspaß bieten, ohne dass man tief in die Tasche greifen muss?

 

Um In-App Käufe kommt man kaum mehr herum. Aber die Frage ist doch, ob ich auch über zehn Stunden ein Spiel spielen kann, ohne dass es langweilig wird oder ich zum Fortschritt Geld ausgeben muss. In den letzten Jahren haben sich einige Perlen versteckt, die sogar ganz auf Mikrotransaktionen verzichten. Unsere Liste der besten sechs Titel der letzten Jahre verschiedenste Genres stellen wir euch nun vor.

 

Battle Royale und Gefängnisausbruch 

Fans von Battle Royale-Spielen und PUBG werden in Rules of Survival wohl das perfekte und kostenlose Pendant zum Original gefunden haben. Gut, es ist eigentlich eine astreine Kopie von PUBG, aber bietet entsprechend auch Spielspaß. Und dafür, dass es kostenlos ist, kann sich die Grafik auf dem Handy auch sehen lassen. Mit 300 Spielern stürzt ihr euch in ein Gefecht und kämpft wie beim großen Bruder um das Überleben. Warum also nicht? Ganz ohne Mikrotransaktionen kommt dieses Spiel zwar nicht aus, aber ausnahmsweise fällt es nicht auf und deshalb hat es einen Platz in der Liste verdient, auch, weil wir immer noch „Shooter-Szene“ heißen. 😉

 

The Escapists ist der erste Teil der relativ erfolgreichen und minimalistischen Spielereihe von Moudly Toof Studios. Sie ist sozusagen der Vorläufer von Prison Architect, nur mit dem Unterschied, dass man hier aus dem Gefängnis ausbrechen muss und keines errichtet. Für 3,99 € erhält man ein vollwertiges Spiel mit unzähligen Levels und einem tiefgreifenden Gameplay. Hier sogar ausnahmsweise Mal ohne In-App Käufe.

 

Sci-Fi-Western und Fantasy-RPG

Keine Lust, deinen Ausbruch zu planen? Dann gibt es ein Spiel, welches deutlich mehr Action bietet und zwei Genres auf eine ungeniert geniale Art und Weise vermischt. Sci-Fi und Western, aber nicht so abgedroschen wie Cowboys vs. Aliens. Aus der Vogelperspektive müssen wir uns in Space Marshals taktisch klug durch die Level bewegen und die Gegner ausschalten. Es gibt noch deutlich mehr Gameplay-Elemente und dazu ein enorm großes Waffen- und Ausrüstungsarsenal. Und Belohnungen werden anhand der Leistung verteilt, nicht nach deinem Geldbeutel. Keine Mikrotransaktionen bei Space Marshals, dafür absolut garantiert Spielspaß.

 

In eine etwas andere Richtung geht da Battleheart. Komplett kostenlos, bestens bewertet und völlig frei von Mikrotransaktionen bietet das kleine Spiel ein immersives Erlebnis mit etlichen Möglichkeiten, einfachen aber genialem Gameplay und fantastischer Grafik, für den Stil entsprechend. Wer übrigens einem Spiel keine Berechtigungen erteilen mag, der ist hier auch bestens bedient. Für Fans des Rollenspiels und Real-Time Strategie ist das hier beinah ein Must-Have für das Handy. Das Suchtpotenzial ist enorm.

 

Puzzlespaß und Jump-’n‘-Run Hit!

An The Room und all seinen Teilen kann man sich wirklich teilweise die Zähne ausbeißen. 2015 erschien der dritte und bisher letzte Teil der Puzzle-Reihe, sorgt aber auch heute noch für erheblichen Knobelspaß für Zwischendurch. Für den dritten Teil zahlt man zwar ein paar Euros, jedoch kommt man natürlich auch hier ganz ohne Mikrotransaktionen aus. Das Geld ist es allemal wert.

 

Wer ein ordentliches Jump-’n’-Run auf dem Handy haben will, der wird oft nicht fündig. Ich für meinen Teil habe nie meinen absoluten Liebling in den letzten Jahren gefunden, einer, der mich wie Cuphead, Trine oder Ori auf dem PC wirklich aus den Socken gehauen hat. Außer Leo’s Fortune. Dieses eine Jump-’n’-Run ist allen anderen seines Genres auf den Mobilgeräten überlegen. Es fängt gemütlich an und steigert sich in seinem Schwierigkeitsgrad, bietet einen originellen Charakter und atemberaubend schöne und handgezeichnete Grafiken. Ist das noch Handy oder schon PlayStation 4? Ein paar Jährchen hat das Spiel bereits auf dem Buckel, ist aber auch heute noch ein absoluter Must-Have-Kauf für Fans von diesem Genre! Liebe Entwickler, wann kommt der zweite Teil?


Es gibt sie also noch, die Perlen unter den Spielen für das Handy und man muss die Hoffnung nicht ganz aufgeben. Doch gibt es noch einige weitere Spiele, die hätten auch eine Erwähnung erhalten können. Aber sie sind rar gesät, leider. Am besten lassen sich solche Spiele natürlich auf einem neuen Smartphone spielen und bei einem Match mit 300 Leuten sollte man vielleicht noch eine LTE-Verbindung mit im Gepäck haben. Wie gut, dass man aktuell bei 1&1 das neue Samsung S9 für 0 € bekommen kann, samt 5GB LTE Datenvolumen und natürlich auch eine Flat für Telefonie, SMS und ins Ausland. Wer im Gegenzug einen Umtausch mit seinem alten Handy vornimmt, kann sich zudem auf bis zu 450 Euro freuen.

 

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von 1&1.
the author

Über mich gibt es nicht viel zu erzählen. 20 Jahre jung, passionierter Gamer seit 17 Jahren und schreibe für mein Leben gerne. Mache mein Abi in VWL und strebe ein Studium in Medienkommunikation an. │

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?