Battlefront 2: Verkaufszahlen untertreffen Erwartungen

Star Wars: Battlefront 2 ist seit einigen Tagen auf dem Markt. Es wird also einmal Zeit zu schauen, wie gut sich das Spiel bislang zahlentechnisch macht.

 

Kein Tag vergeht, an dem kein Wort über Star Wars Battlefront 2 verloren wird. Die Spieler sind sauer über die Politik, die EA mit den Mikrotransaktionen betreibt und lassen sich im Internet heftigst darüber aus. Der Publisher lässt sich schließlich erweichen, indem er die Mikrotransaktionen für eine bestimmte Zeit deaktiviert. Doch erst nachdem sich Vater Disney über die Diskussion und Auseinandersetzung zu Wort meldet, wurde die Entscheidung getroffen das System ein für allemal zu verbannen.

 

Doch was für einen Einfluss hatte diese Politik auf Battlefront 2? Wie man es vielleicht schon vermuten kann, keinen besonders positiven. Zumindest, wenn man einen Blick auf die Verkaufs-Charts in England wirft. Hier hat sich das Spiel, im Vergleich zu Battlefield 1, um gute 50 Prozent schlechter verkauft. Das ist zusätzlich eine negative Überraschung, da die englischen Händler mit deutlichen besseren Zahlen gerechnet haben, als es bei Battlefield 1 der Fall gewesen. Trotz allem befindet sich das neue Star Wars Spiel auf Platz 2 der Charts. Der erste Platz wird aktuell noch von Call of Duty: WWII besetzt.

 

 

Auf die einzelnen Plattformen heruntergebrochen erfolgten 55 Prozent der Verkäufe auf der PS4, 44 Prozent auf der Xbox One und lediglich ein Prozent auf den PC. Wenn es jedoch allein um die Einnahmen geht, hat Star Wars Battlefront 2 den ersten Platz inne. Wie bereits erwähnt, beziehen sich die Zahlen lediglich auf den englischen Markt. Es wäre jedoch keine Überraschung, wenn es in den anderen Ländern ähnliche Ergebnisse gibt.

 

Habt ihr euch das Spiel geholt?

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


12 Readers Commented

Join discussion
  1. Jens Schillmann

    Ich habe mir nicht geholt erstens da ich es wenn für konsole möchte und ich 70 euro für die standart edition des games zu teuer finde und 2 tens wegen der ganzen negativ presse , ich kann warten bis es für 30 zu haben ist dan überleg ich’s mir evtl nochmal

  2. Lucas Sauer
    Lucas Sauer on 21. November 2017

    Schade eigentlich, jetzt wo die Micro Transaktionen ausgeschaltet sind ist es ein spaßiger mp Titel.

    Aber solange ich noch volle Spiele hab ist alles gut

  3. Illo Nihpares
    Illo Nihpares on 20. November 2017

    Juckt mich nicht solange die Sever voll sind ist mir das egal

  4. Sebastian Lüd
    Sebastian Lüd on 20. November 2017

    Wer hätte es gedacht ?

  5. David Gms
    David Gms on 20. November 2017

    Schade dass sie doch noch so viel Geld machen.

Hast du was zu sagen?