Assassin’s Creed Origins: Spiel bleibt „uncrackbar“

Knapp einen Monat ist es her, als Assassin’s Creed Origins herausgekommen ist, und momentan gibt es noch keine „kostenlose“ Version des Titels.

 

Nun ist schon ein knapper Monat vergangen, seitdem Assassin’s Creed Origins an die Öffentlichkeit verteilt wurde. Seither heimste der Titel richtig, richtig gute Wertungen ein und konnte auch in unserer Review überzeugen. Doch nicht nur mit dem Gameplay machte man Schlagzeilen. In den ersten Tagen und Wochen kam die Vermutung auf, dass der Kopierschutz am PC für Laggs verantwortlich sei. Denn das Spiel ist nicht bloß mit einer Methode verschlüsselt, sondern insgesamt mit dreien. Diese sind Denuvo im ersten Schritt, dann VMProtect und zu guter Letzt wurschtelt auch Uplay nochmal drin herum.

 

Assassin's Creed Origins

 

Doch während Denuvo in den letzten Monaten immer schneller ausgehebelt werden konnte, gelingt es beim Assassinen-Abenteuer noch niemandem. So soll die Mischung der verschiedenen Methoden bisher jeglichem Versuch standgehalten haben, an die Spieldateien zu gelangen. Doch das Unternehmen des DRM-Systems Denuvo scheinen nachgezogen zu haben. Es gibt eine neue Version ihres System, das bisher noch niemand knacken konnte. Mit der neuesten Version sind Spiele wie Injustice 2, Football Manager 2018 und Need for Speed Payback ausgestattet. Auch diese Titel finden sich bislang in keiner Tauschbörse. Es bleibt also spannend, ob es bald jemandem gelingen wird, auch die aktuellen Schutzmechanismen auszuhebeln.

 

Quelle

the author

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de. Seit Mitte '17 besitze ich zudem einen eigenen Blog.

Facebook Kommentare:


6 Readers Commented

Join discussion
  1. Georgij Gesh
    Georgij Gesh on 29. November 2017

    Ägyptische Götter schützen es😄

  2. Tomasz Bulion
    Tomasz Bulion on 29. November 2017

    guter witz 😀 villt nicht offiziell

  3. Rene Peeters
    Rene Peeters on 28. November 2017

    Uncrackbar heißt nicht, dass es auch so bleibt. Neuere Kopierschutzmaßnahmen haben bisher immer etwas gebraucht bis es ausgehebelt worden ist.

    Nur Geduld. :kappa

    • Maurice Skotschir

      Deshalb ja auch die Anführungszeichen. Momentan ist es eben nicht gecrackt worden und das wird scheinbar auch noch etwas dauern. Aber es steht ja auch nicht dort, dass es so ist und so bleibt.

    • Rene Peeters
      Rene Peeters on 29. November 2017

      Dann ist die Wortwahl schlecht.

      Statt „bleibt“ haette man „vorerst“ schreiben sollen 😀

    • Aiko
      Aiko on 29. November 2017

      Die Wortwahl ist schon richtig. Schlechte Wortwahl wäre wenn man das „bleibt“ komplett weg nimmt. Aber da es vorher schon uncrackbar war.. und immer noch ist – ist „bleibt“ schon das richtige Wort.

Hast du was zu sagen?