Etwas mehr als drei Monate nach der Veröffentlichung von Anno 1800 sind vergangen, nun wird in Kürze die erste Erweiterung in See stechen.

Lange mussten Fans von Anno 1800 zwar nicht auf die erste Erweiterung warten, dennoch sitzen sie sicherlich schon auf heißen Kohlen. Denn mit „Gesunkene Schätze“ wird das Hauptspiel um eine neue Questreihe, viele neue Items und eine neue Session erweitert. Insgesamt sollen Spielern knapp sechs Stunden Spielzeit winken. Die nun dritte Welt hört auf den Namen „Cape Trelawney“ und kommt mit einer Besonderheit daher: einer riesigen Kontinentalinsel. Ubisoft Blue Byte verspricht hier die dreifache Größe der bisher größten Insel. Für Rekord- und Schönbauer ein wahrgewordener Traum.

 

Doch das war noch nicht alles. Die Insel ist nicht bloß wahnsinnig groß, sondern wird auch mit viel mehr Fruchtbarkeiten und Vorkommen ausgestattet sein. Das ermöglicht es, wichtige Produktionsketten direkt auf der Insel stattfinden zu lassen, statt sie auf andere Insel auslagern zu müssen – zwecks Platzmangel. Außerdem lässt sich ein neuer neutraler Händler namens „Old Nate“ in der Spielwelt nieder. Der verkauft nicht bloß weitere Güter, sondern bringt eine ganz neue Mechanik mit sich: das Crafting. Spieler bekommen ein neues Schiff, das mit Tauchglocke, sechs Frachtplätzen und drei Itemslots ausgestattet ist. Sollte dieses verloren gehen, lässt es sich zudem, ähnlich wie das Flaggschiff, wieder kaufen.

 

Die Tauchglocke ermöglicht es, den Meeresgrund nach Schrottgegenständen abzusuchen, die besonders wichtig für das Crafting sind. Denn bisher ist man auf den Zufall der Loottables angewiesen, wenn man ein Item sucht. Das soll nun passé sein, indem man sich die Items und Spezialisten einfach gegen eine bestimmte Anzahl an Schrott eintauscht. Zu den knapp 100 neuen Gegenständen, die implementiert werden, gehören natürlich auch Tiere für den Zoo und Artefakte für das Museum – etwas mehr Abwechslung also. Erscheinen wird „Gesunkene Schätze“ am 30. Juli 2019, zeitgleich mit dem kostenlosen Game Update 4. Um Zugriff auf die Erweiterung für Anno 1800 zu erhalten muss entweder der Season Pass oder der DLC am Releasetag erworben werden. Ein Preis ist noch nicht bekannt.

the author

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de. Seit Mitte '17 besitze ich zudem einen eigenen Blog.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?