gamescom 2017: Unsere Top 10

Es warten natürlich wieder einige Titel darauf, auf der gamescom 2017 angespielt zu werden. Wir haben eine Auswahl getroffen und das sind unsere Top 10.

 

Die gamescom 2017 öffnet in Bälde ihre Pforten und viele neue Titel warten darauf, angezockt zu werden. Natürlich werden auch wir, als Redaktion, einige Spiele testen und unsere Eindrücke vermitteln. Allerdings freut sich jeder Redakteur auf einen Titel mehr, oder weniger. Aus diesem Grund haben wir in der Redaktion eine kleine Umfrage gestartet und hier ist sie, unsere Top 10 der gamescom. Doch bevor wir zu den Platzierungen kommen, haben wir für euch eine kleine Übersicht. Der ein oder andere Titel kann dabei noch Spekulation sein und steinigt uns nicht, für unsere Platzierungen. Denn vielleicht haben wir nicht euren Top-Titel berücksichtigt.

 

Übersicht der Aussteller

 

 

Sony

 

  • Detroit: Become Human
  • Gran Turismo Sport
  • Knack 2
  • The Inpatient (VR-Prequel zu Until Dawn)
  • Sonstige PlayStation-VR- und PlayLink-Titel

 

Microsoft

 

  • Xbox One X
  • Forza Motorsport 7
  • State of Decay
  • Sea of Thieves
  • Cuphead
  • Age of Empires HD
  • Crackdown 3

 

Nintendo

 

  • Fire Emblem Warriors
  • Mario & Luigi: Superstar Saga + Bowsers Schergen
  • Mario + Rabbids: Kingdom Battle
  • Metroid: Samus Returns
  • Monster Hunter Stories
  • Pokémon Tekken DX
  • Splatoon 2
  • Super Mario Odyssey
  • Xenoblade Chronicles 2
  • SNES Mini

 

 

Electronic Arts

 

  • Star Wars: Battlefront 2
  • Battlefield 1: In the Name of the Tsar
  • FIFA 18
  • NHL 18
  • Madden NFL 18
  • Need for Speed: Payback
  • A Way Out
  • Anthem

 

Ubisoft

 

  • Assassin’s Creed: Origins
  • Far Cry 5
  • Just Dance 2018
  • Mario + Rabbids: Kingdom Battle
  • Rainbow Six: Siege
  • South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe
  • The Crew 2
  • Steep: Road to the Olympics
  • Transference

 

Activision

 

  • Call of Duty: WW2
  • Destiny 2

 

Unsere Top 10

 

 

Platz 10: Rainbow Six: Siege

 

Eigentlich ist der Taktik-Shooter von Ubisoft kein neuer Titel und wird Ende diesen Jahres bereits zwei Jahre alt. Allerdings wird der Titel weiterhin mit Content und Updates versorgt. Die neueste Erweiterung mit einer Karte und drei Operatoren steht bereits in den Startlöchern. Auf der Messe wird es diesbezüglich sicherlich neue und/oder detailliertere Informationen geben, als bisher. Zumindest das Release-Datum steht schon fest, denn am 29. August 2017 soll es erscheinen. Ein Spiel, das so lange mit Content versorgt wird und um das sich – vergleichsweise – so lange gekümmert wird, kann nur ein Highlight sein.

 

Platz 9: Star Wars Battlefront 2

 

Star Wars Battlefront 2 kann nach dem eher mäßigen Erfolg vom Vorgänger wieder ein Erfolg werden. Hat im Vorgänger noch einiges gefehlt, wie beispielsweise eine Singleplayer-Kampagne. Oder vor allem die von allen Seiten gewünschten Weltraum-Schlachten. Das soll sich in der Fortsetzung nun ändern und gleich mit veränderten Spielmechaniken einher kommen. Wirklich viel konnte man bisher allerdings noch nicht sehen. Lediglich einen Multiplayer-Kampf gab es auf der E3 zu sehen. Die Raumschlachten soll es via Live-Gameplay von der gamescom geben – wir sind gespannt, was man vom Spiel zocken kann. Vielversprechend sah es allemal aus.

 

Platz 8: South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe

 

Bereits das erste South Park-Spiel war im typischen Stil der Serie gehalten und wusste zu überzeugen. Der Humor, das Gameplay und alles in Allem war das ein solides Spiel. Kein Wunder, dass sich einige – unter anderem wir – auf den Titel freuen. Die rektakuläre Zerreißprobe trägt auch wieder einen ähnlich provokativen Titel, ohne, dass man schon in den Titel schauen konnte. Allerdings wurde er auch schon öfter verschoben. Hoffentlich diente dies wirklich der Verbesserung. Wir werden es, wohl frühestens auf der gamescom, sehen, wenn man mal Hand anlegen durfte und sich einen Eindruck verschaffen konnte.

 

Platz 7: Destiny 2

 

 

Destiny 2 wird wohl für viele das Highlight der Messe. Schaut man sich allerdings die Möglichkeiten der Entwickler an, hätte man den ersten Teil noch eine lange Zeit weiter mit Inhalten versorgen können. Zumal bisher keine gravierenden Unterschiede zum Vorgänger bekannt sind. Außerdem wird das Spielprinzip wohl auch dasselbe sein. Lediglich die Story wird fortgeführt und andere Planeten wird es geben. Auch ein neuer Typ Waffe, der in einer ähnlichen Form jedoch auch bereits existierte, kommt hinzu. Wir sind gespannt, in wie weit Activision oder Bungie auf der Messe etwas Neues präsentieren werden. Dennoch erfreut sich der erste Ableger großer Beliebtheit und gehört natürlich in unsere Top 10.

 

Platz 6: Sea of Thieves

 

Sea of Thieves könnte mal wieder ein lustiger Koop-Multiplayer-Titel werden, dem definitiv der Witz nicht fehlt. Was man bisher so gesehen hat, lässt auf jeden Fall hoffen. Der Titel könnte auf jeden Fall etwas wie Serious Sam werden, wo man sich mit Kollegen einfach ins Getümmel stürzt und Aufgaben bewältigt. Im besten Fall wird es auch ähnlich nicht langweilig. Wie sich das Ganze dann allerdings spielen wird und wie viele Freunde man mindestens zusammen trommeln sollte, ist noch nicht so ganz klar. Dennoch ist es vielversprechend und eines der Highlights der Messe in diesem Jahr.

 

Platz 5: FIFA 18

 

Einer der jährlichen Titel, die gefühlt immer einen Platz auf der Messe haben und finden, ist FIFA 18. Die Sport-Simulation verbessert sich mit jedem Jahr weiter. In diesem Jahr sind unter anderem – endlich – hochauflösende Zuschauer mit dazu gekommen, die sich unterschiedlich verhalten. Auch personalisierte Banner von Spielern und sonstige Deko und Choreos finden ihren Weg ins Spiel. Doch die Deutschen freuen sich wohl am Meisten über die Integration der Dritten Liga. Was für viele nur nach Kleinigkeiten und nicht nennenswerten Änderungen klingt, ist für Fans der Reihe ein Augenschmaus – und Befriedigung. Als Fußball-Fan kommt man nicht an FIFA vorbei und ist deshalb auch eines der größten Highlights für uns.

 

Platz 4: Call of Duty: WW2

 

 

Ein Platz vor den Top 3 beansprucht einer der Ego-Shooter schlechthin für sich. Über Jahre hinweg konnte das Franchise überzeugen – mal mehr, mal weniger. Doch gerade im letzten Jahr kam der große Absturz mit den schlechtesten Verkaufszahlen und Reviews der Reihe. Allerdings nahm man sich scheinbar Teile der Kritik zu Herzen und Sledgehammer Games setzte einiges um. Während im letzten Jahr vor allem Battlefield 1 mit dem Setting überzeugen konnte, gefiel das futuristischste Hick-Hack von Infinite Warfare kaum Jemandem. Zeit also, zurück zu den Wurzeln zu gehen. Back to the Roots. Und das wird mit Call of Duty: WW2 der Fall sein. Trailer und Gameplay-Ausschnitte sahen durchaus ansprechend aus, jetzt kommt es nur noch darauf an, ob es sich auch wirklich wie ein wirklicher Call of Duty-Ableger spielt.

 

Platz 3: Far Cry 5

 

Ein Franchise, das eigentlich auch sonst jährlich erscheint, pausierte im letzten Jahr. Dafür kommt es in diesem wieder zurück und verspricht ebenfalls etwas Neues. Wirkte vor allem der letzte Teil, Primal, noch wie eine schlechte Kopie in einem anderen Setting, sieht Far Cry 5 anders aus. Wahrscheinlich, weil man nun wieder einen Schritt moderner wurde und auch das Setting angepasst hat. Lief man in den vorherigen Teilen oftmals nur durch Wälder oder Lichtungen, setzt man nun auf moderne Städte. Oder zumindest moderne Dörfer. Denn in diesem Jahr verschlägt es uns nach Montana in den USA. Was man bisher sehen konnte, ließ einen doch schon etwas Hoffen. Wir sind gespannt!

 

Platz 2: Assassin’s Creed: Origins

 

Ähnlich wie Far Cry 5 nahm sich auch Assassin’s Creed eine Pause, der Kreativität wegen. Und Änderungen sah man bei der ersten Präsentation schon deutlich. Ebenfalls ähnlich wie bei Far Cry wirkte die AC-Reihe irgendwann als Kopie eines der Vorgängers, mit leicht veränderten Mechaniken oder neuen Features. Auch, obwohl Syndicate eher ein gutes Spiel war, merkte man das. Wahrscheinlich nahm man unter anderem deswegen eine Pause und kommt jetzt „gestärkt“ aus der Pause. Dieses Mal wird es uns nach Ägypten verschlagen, ein Szenario, das sich viele wünschten. Die wohl eindeutigsten Änderungen sind das überarbeitete Kampfsystem und die Abschaffung der Minimap. Ersteres soll das Spiel authentischer und schwieriger machen, da die Kämpfe nie sonderlich schwierig waren. Letzteres soll hingegen die Spieler belohnen, die gerne erkunden. Da man keine Karte mehr hat, kann man Punkte auch nicht einfach abklappern. Interessant, ob es wirklich förderlich ist, oder nicht. Assassin’s Creed Origins steht auf jeden Fall hoch im Kurs.

 

Platz 1: Detroit: Become Human

 

 

Platz 1 geht an den wohl insgesamt interessantesten Titel der letzten Zeit. Zwar kennt man das Spielprinzip natürlich schon, wie so viele andere, allerdings verspricht Detroit: Become Human etwas Neues. Ein total verzweigtes Erzählsystem lässt jeder Entscheidung eine Folge nachkommen. So ist nicht nur der Wiederspielwert enorm hoch, sondern sind auch die Erzählungen extrem spannend. Es ist ein Nervenkitzel, was auf welche Entscheidung folgt und ob man sich am Ende doch für den richtigen Weg entschieden hat, oder nicht. Hoffentlich dürfen wir endlich Hand an den Titel legen und uns einzelne, der verschiedenen Geschichten, anschauen. Definitiv das Highlight der gamescom 2017.

 

Was ist euer Highlight diesjährigen Messe? Welche Titel sind für euch hoffnungsvoll und welche können eher fernbleiben?

the author

Geboren als echter Strategiespieler, hege ich mittlerweile auch eine große Liebe zu Rollenspielen. Während meine Ohren nur den Klang von feinsten Gitarrenriffs der Rock- und Metalmusik vernehmen, verwirre ich sie gelegentlich mit deutschem Sprechgesang. Meine große Liebe zu den Videospielen besiegelte ich mit dem Einstieg als Redakteur bei spieletipps.de. Mittlerweile bin ich auf meinem eigenen Blog und bei Shooter-sZene.de unterwegs. Außerdem könnte man mich als Community Manager beim besten deutschen Publisher Assemble Entertainment kennen.