Normalerweise ist die gamescom für ihre hohen Besucherzahlen und jährlichen -rekorde bekannt, aber nicht für die Weltpremieren. Das soll sich in diesem Jahr aber ändern.

 

In den letzten Jahren haben wir auf der gamescom eigentlich nicht wirklich etwas Neues zu sehen bekommen. Natürlich waren noch nicht veröffentlichte Spiele vertreten oder Hardware, die erst noch auf den Markt kommen sollte, aber eine wirkliche Premiere gab es nicht. Das zog sich durch die nun mittlerweile zehn Jahre des Bestehens. Das Größte, was es zu vermelden gab, waren die jährlichen Besucherrekorde, die fast stetig übertroffen wurden. In diesem Jahr sollen aber neue Highlights hinzu kommen, wie man einer Presseerklärung entnehmen kann.

 

Demnach wird es im Rahmen der Eröffnungsfeier mehrere Weltpremieren geben. Einen Hinweis darauf, was gezeigt werden könnte, gibt es bislang aber nicht. Was aber schon sicher ist, sind die Politiker, die in diesem Jahr an der Eröffnung teilnehmen werden. Während im letzten Jahr noch Bundeskanzlerin Angela Merkel die Tore feierlich öffnen durfte, sind es in diesem Jahr Dorothee Bär, die Staatsministerin für Digitalisierung und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet. Das diesjährige Partnerland ist Spanien und somit wird es auch einige Stände aus diesem auf der Messe geben. Die gamescom 2018 findet vom 21. bis zum 25. August statt.

 

Quelle

the author

Geboren als echter Strategiespieler, hege ich mittlerweile auch eine große Liebe zu Rollenspielen. Während meine Ohren nur den Klang von feinsten Gitarrenriffs der Rock- und Metalmusik vernehmen, verwirre ich sie gelegentlich mit deutschem Sprechgesang. Meine große Liebe zu den Videospielen besiegelte ich mit dem Einstieg als Redakteur bei spieletipps.de. Mittlerweile bin ich auf meinem eigenen Blog und bei Shooter-sZene.de unterwegs. Außerdem könnte man mich als Community Manager beim besten deutschen Publisher Assemble Entertainment kennen.