Auch in diesem Jahr findet im August wieder die gamescom in Köln statt. Die ersten Zahlen versprechen bereits, dass zumindest von den Ausstellern ein großes Interesse an einer Teilnahme besteht.

 

Vom 21. bis 25. August findet in diesem Jahr 2018 die gamescom in Köln statt. Dann wird es wieder für die Spieler aus ganz Deutschland und Umgebung Zeit sich in den Wagen, den Zug, Bus oder Flieger zu setzen und in Richtung koelnmesse loszudüsen, um die neusten Spiele vor Release zu spielen, an Gewinnspielen der Aussteller teilzunehmen und sich Merchandise zu besorgen. Auch wenn die teilweise doch überfüllten Hallen mittlerweile den ein oder anderen davor abschrecken die gamescom weiterhin zu besuchen, herrscht immer noch ein hoher Zulauf.

 

Und das bezieht sich nicht nur auf die Spieler selbst, sondern auch auf die Aussteller. Diese haben, wie man es bei einer Messeplanung gewohnt ist, immer bis zu einem bestimmten Termin die Möglichkeit einen Platz auf der Messe für ihren Stand zu ergattern. Bislang lässt sich auch schon ein deutliches Bild erkennen, nach dem bereits jetzt ein Zuwachs von 13 Prozent bei den Anmeldungen verzeichnet wurde. Zudem gab es schon 16 Länderpavillons, die angemeldet und knapp zehn Prozent mehr Fläche, die zum Stichtag gebucht wurden.

 

Wenn wir hier auch noch einmal ins Detail gehen, dann sind im Jahr 2018 Aussteller aus 40 verschiedenen Ländern der unterschiedlichsten Regionen vertreten. Dabei bezieht sich der Wert aktuell nur auf diejenigen, die von der Frühbucheraktion profitiert haben. In den kommenden Wochen und Monaten werden noch einige weitere dazu kommen, wenn man bedenkt, dass au der gamescom üblicherweise mehr als 100 Länder aufeinander treffen.

 

Jetzt stellt sich nur noch die Frage, ob es auch bei den Besucherzahlen zu einem erneuten Rekord kommen wird. Werdet ihr die gamescom in diesem Jahr besuchen?

 

Quelle: Pressemitteilung

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.