ddos-angriffDie amerikanische Wohltätigkeitsorganisation Operation Supply Drop, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, US Soldaten im Einsatz mit Videospielen zu versorgen, wurde bei einer Veranstaltung von Hackern angegriffen. In der Gamergemeinde herrscht Empörung.

Die Organisation hat es sich zur Aufgabe gemacht, die faden Versorgungspakete von Soldaten im Einsatz mit Videospielen zu ergänzen. Um Spenden zu sammeln, veranstaltet die Organisation einen 24-stündigen Gamingmarathon, auf dem Spieler ihr Können unter Beweis stellen können.

Nur wenige Sekunden nach Start der Spendenaktion wurde die Webseite der Organisation durch eine DDOS Attacke lahmgelegt. Dabei erfolgen sehr viele Aufrufe der Webseite auf einmal, was den Server schließlich in die Knie zwingt und ein Aufrufen der Webseite unmöglich macht. Damit war auch die Möglichkeit Spenden abzugeben genommen. Der Fall trifft bei einem Großteil der Gamer auf Zorn und Unverständnis über die Motive der Hacker. Die von der Organisation verteilten Videospiele helfen den jährlich etwa 2.500 beschenkten US-Soldaten, den traumatischen Kriegsalltag zu kompensieren.

Ob die Hacker mit dem Angriff Operation Supply Drop wirklich schaden konnten, steht in Frage, da die Organisation durch den Hacker-Angriff sehr große Aufmerksamkeit durch die Medien erhielt, was schon bald für größere Spenden sorgen dürfte. Was meint ihr zur Hacker-Attacke und zu der Idee der Wohltätigkeitsorganisation?

Quelle

the author

Redakteur bei Shooter-sZene.de since2006. Leidenschaftlicher Zocker und Spieltester, auch Hardware kommt bei mir auf den Tisch!

Facebook Kommentare:


5 Readers Commented

Join discussion
  1. Dimitric Stefan

    Sollten sich eher dafür einsetzen Soldaten zu den Familien zurück zu bringen anstatt sie mit Videospielen vergessen zu lassen das sie möglicherweiße den Vater eines Kindes töten.

  2. Syl Vio

    was wenn das alles so gewollt war um genau diese Aufmerksamkeit zu bekommen die sie jetzt haben!? 😉

  3. Wolfgang Holli

    tzz auf keinen fall wat will man mit sowas wtf

  4. Thomas Kegel

    Auch für Hacker gibt es Grenzen, die sie nicht überschreiten dürfen und das sagt jemand dem es egal war, dass Sony angegriffen wurde.

  5. Marcel Nom

    Richtig asozial so was…eine Spendenaktion zu sabotieren um eine gute Sache zu stoppen… *facepalm*

Hast du was zu sagen?