Get Even: Verschiebung aufgrund des Terroranschlags

Die Veröffentlichung des Thriller-Games Get Even, welches eigentlich diese Woche erscheinen sollte, wurde aus aktuellem Anlass einen guten Monat nach hinten verschoben.

Mit Get Even sollte am 26. Mai ein spannender Thriller für den PC, die Playstation 4 und Xbox One erscheinen. In Get Even schlüpfen wir in die Haut des ehemaligen Söldners Cole Black. Im Laufe der Geschichte geraten wir dabei in eine Situation, in der wir eine Frau retten müssen. Allerdings befindet sich an ihr ein Art Sprengstoffgürtel, durch den sich die Rettungsaktion zu einer äußerst heiklen Angelegenheit entwickle.

 

Genau diese Szene soll der ausschlaggebende Grund für die nun kurzfristige Verschiebung sein. Via Twitter wurde verkündet, dass aufgrund des Terroranschlags vom 23. Mai in Manchester und aus Respekt vor den zahlreichen Opfern sich der Publisher Bandai Namco und das Entwicklerstudio The Farm 51 dazu entschlossen haben, die Veröffentlichung des Titels um einen Monat zu verschieben. Zusätzlich möchten sie allen Betroffenen ihre tiefste Anteilnahme zu Ausdruck bringen.

 

Als neues Releasedatum sei nun der 23. Juni angepeilt. Auch etwaige Testembargo seien von dem neuen Releasedatum betroffen. Daher kann man auch erst in knapp einem Monat mit den ersten Tests rechnen.

 

Was haltet ihr davon? Findet ihr, es war die richtige Entscheidung die Veröffentlichung zu verschieben? Teilt es uns in den Kommentaren mit.

the author

Ich zocke eigentlich so ziemlich alles an Action Kram, was mir in die Finger kommt, bevorzugt natürlich Shooter und Action Adventure wie beispielsweise Battlefield und die Tomb Raider Reihe. Allerdings bezeichne ich mich auch gern mal als Teilzeit-Videospiel-Masochist, da auch Bloodborne und die Dark Souls Reihe mir schon hunderte Stunden meiner Lebenszeit geraubt haben. Aber diese Stunden waren es wirklich wert! Praise the sun!