Zu Call of Duty: Modern Warfare ist ein neues Gameplay-Video veröffentlicht worden, das stolze 24 Minuten geht und etwas mehr vom Multiplayer zeigt. 

 

Falls ihr schon ganz heiß auf Modern Warfare seid und gerne auch noch ein bisschen mehr davon sehen wollt, dann wurde eure Gebete nun erhört, denn die Entwickler haben ein weiteres Video veröffentlicht, in dem es diesmal auf dem Schlachtfeld etwas mehr zugeht. Das zuvor erschienene Material hatte lediglich einen Modus mit wenigen Spielern gezeigt, doch diesmal haben wir es mit etwas mehr Leuten zutun, die das Ziel verfolgen, bestimmte Punkte zu halten.

 

Bezeichnet wird der Modus als „Headquaters“, weil es hier darum geht die Hauptquartiere auf der Karte einzunehmen. Im Grunde genommen verbirgt sich dahinter allerdings eine abgewandelte Form des klassischen Eroberungsmodus, wie man ihn nun einmal eben kennt. Gespielt wird der Modus in Azhir Cave.

 

Dabei werden die einzelnen Punkte erst nach und nach freigeschaltet, ähnlich wie in dem Modus aus Battlefield 1, sodass eine Eroberung nur schrittweise möglich ist. Bei dieser Aufgabe können wir uns jedoch auch einige Mechaniken zu nutzen machen. Darunter zählt das Verschließen von Türen und das Aufstellen von Deckungen, um uns vor den Gegner zu schützen.

 

Ein interessantes Feature ist die Funktion, dass ein Respawn für eine bestimmte Zeit deaktiviert wird. Dabei scheint es sich um eine Art Real-Time Event zu handeln, welches eventuell auch dem Balancing zugute kommen soll. Für den Kill mit einem Messer hat man sich sogar für eine Animation aus der Third-Person-Perspektive entschieden. 

 

Allzu viel wollen wir jedoch an dieser Stelle nicht vorwegnehmen (falls ihr denn überhaupt so lange mitgelesen habt). Schaut euch am besten selbst einmal das Gameplay an und sagt uns in den Kommentaren, was ihr davon haltet:

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


1 Readers Commented

Join discussion
  1. Gagi2 on 17. August 2019

    alle jahre wieder
    gilt auch dieses jahr für mich: dedicated server zum selberhosten oder uninteressant

    und das ist auch dieses jahr sehr unwahrscheinlich

Hast du was zu sagen?