Auch wenn sich Motive noch ganz am Anfang der Entwicklung befinden, hat das Team einen Developer Livestream zu dem Remake von Dead Space abgehalten.

 

Als damals die Annkündigung zu Dead Space erfolgt war, gab es nichts außer einem ganz kleinen Teaser, den die Entwickler von Motive präsentiert haben. Ziemlich schnell wurde allerdings klar, dass es sich um eine Art Remake des Franchises handelt, welcher die gesamte Geschichte zudem auch noch ein wenig anders erzählen möchte.

 

Manche hätten es vielleicht nicht für möglich gehalten, aber wenige Wochen später kündigten Motive einen Developer-Livestream an, in dem sie ein wenig mehr von dem Spiel preisgeben wollten. Dieser fand am 31. August auf YouTube statt und lud alle Fans und Neugierige zum Zuschauen an.

 

Allzu viel gab es darin vielleicht nicht zu sehen, zumal an dieser Stelle auch bewusst oft betont wurde, dass man sich noch in einer frühen Entwicklungsphase befindet. Dennoch gab es zumindest ein paar Snippets zu sehen, die unter anderem auch den aktuellen Titel mit dem Debut-Spiel verglichen.

 

Darin lassen sich definitiv wesentliche Unterschiede finden, die sich nicht nur auf die Effekte, das Licht und die Bildqualität beziehen, sondern auch auf die Details, die um ein wesentliches Level erhöht wurden. Hier galt es, wirklich alles aus den aktuellen Konsolen und Rechnern herauszukitzeln.

 

Im späteren Verlauf des Streams kam das Detail-Thema erneut auf, als die Entwickler in einer Test-Umgebung auf das Verhalten von Aliens eingingen, wenn man diese anschießen würde. So kann beispielsweise nur ein gezielter Schuss in die Knochenverbindungsstücke dafür sorgen, dass ein Monster auf dem Boden zusammen bricht. 

 

Auch wenn es ingesamt nur wirklich wenig zu sehen gab, sind die Beiträge und Unterhaltungen im Livestream doch relativ interessant. Also falls ihr den Livestream verpasst haben solltet, haben wir ihn für euch unten noch einmal eingebunden. Viel Spaß!

Quelle
the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.