Agents of Mayhem: Spieldauer und Performance

In einem Interview mit Volition Games sprechen die Entwickler über die geschätzte Spieldauer und die Performance von Agents of Mayhem.

 

Mit Agents of Mayhem arbeitet das Entwicklerteam von Volition Games an einem neuen Titel, der einige Parallelen zu ihrer beliebten Reihe Saints Row aufweist. Das wird sich unter anderem nicht nur dadurch erkennbar machen, dass die Spieler auf einige Insider im Spiel stoßen werden, sondern auch durch die Bekanntschaft mit Johnny Gat selbst, sofern man Agents of Mayhem vorbestellt.

 

Mit dem geplanten Release am 15. August auf allen gängigen Plattformen bleibt nur noch wenige Zeit, um einige nicht ganz unwichtige Fragen zu klären. Aus diesem Grund wurden diese im Zuge eines Interviews mit den Entwicklern beantwortet.

 

In diesem sprach man unter anderem über die Spieldauer. Aufgrund des Open World Charakters hatte man jedoch Schwierigkeiten eine genaue Zeit anzugeben. Je nach dem, ob sich der Spieler dazu entschließt nur die Hauptmissionen von Agents of Mayhem zu zocken oder jede Einzelheit mitaufzunehmen, kann man sich auf mehr als 20 Spielstunden gefasst machen.

 

Bezüglich der Performance auf den Konsolen und dem PC ließ die Produzentin Kate Nelson verlauten, dass das Game eine HDR-Unterstützung für die Playstation 4 und den PC erhalten wird. Während des Entwicklungsprozesses konnten Volition Games mit 1080p und mindestens 30 FPS arbeiten. Auf dem PC darf man da, je nach verfügbarem Endgerät, auf ein umso besseres Ergebnis hoffen. Wer sich dazu entschließen sollte den Titel auf der Playstation 4 Pro oder der Xbox One X zu zocken, soll eine umso größere Tiefe und eine größere Population erleben. Dementsprechend werden sich die Updates auch darauf konzentrieren, die Stadt auf einer flüssigen Performance mit ordentlich viel Leben zu füllen. Bezüglich der Xbox One X sollen noch weitere Informationen über die Anforderungen erfolgen, sobald man dem Release der Konsole näher kommt.

 

Interessiert ihr euch für Agents of Mayhem?

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?