Hin und wieder stoßen wir auf den einen oder anderen Titel im Internet, welcher vielleicht nicht eine so große Präsenz besitzt wie andere Spiele. Auf Steam gefunden, möchten wir euch diesmal Deathly Stillness vorstellen.

 

 

Auf Steam ist der kostenlose Zombie-Shooter Deathly Stillness mittlerweile schon seit September 2021 verfügbar, doch warum soll der Titel langweilig sein? Naja, dieses Wort haben wir uns nicht selbst in den Mund gelegt, sondern der Entwickler Chen Jiacheng, welcher uns damit in seiner Beschreibung des Spiels begrüßt: „This is a boring third-person zombie game with no plot“.

 

 

Was ist Deathly Stillness? Das Besondere an diesem Spiel ist, dass Chen Jiacheng den Indieshooter innerhalb von wenigen Tagen erstellt und spielbar gemacht haben soll. Sein Entwicklungsfeedback ist auf Steam veröffentlicht worden und hier bieten wir für solche Leistungen unseren Respekt an.

 

Die eigentliche Challenge von Chen war, innerhalb einer halben Stunde ein Zombie-Shooter zu erstellen, doch dies hat leider so nicht geklappt. Mittlerweile sind einige Monate vergangen und neben der Veröffentlichung des Spiels sind schon einige Updates dazu gekommen.

 

Der Entwicklungsprozess wurde mit der Unreal Engine unterstützt und viele Bausteine waren schon vorgefertigte Assets, die er einfach in das Spiel implementiert hatte. Natürlich musste er diese selbst bezahlen, was sich auf eine  aktuelle Summe von 8000 Yen beläuft. Dies sind umgerechnet 62 Euro, was für uns Europäer nicht nach viel klingt. Die Relation und die Lebensumstände sowie Verdienstmöglichkeiten sind hier allerdings nicht berücksichtigt.

 

Deathly Stillness ist ein simpler Zombie-Shooter, bei dem ihr einfach ein Level abläuft und die Horden von Zombies eliminieren müsst. Mehr gibt es da eigentlich nicht zu sagen. Und da es sich wie bereits erwähnt um einen kostenlosen Titel handelt, steht einem kleinen Test auf Steam von eurer Seite sicherlich nichts im Wege.

 

Auch wenn es Chen nicht gelungen ist, seine 30-Minuten-Challenge zeitnah zu beenden, so finden wir doch, dass der Shooter ziemlich gelungen ist, wunderschön aussieht und definitiv als ein Snack für Zwischendurch betrachtet werden kann. Also wenn ihr derselben Meinung sein solltet, dann rufen wir definitiv dazu auf, dass Entwickler wie Chen unterstützt und ihn für seine Mühen belohnt!

 

Habt ihr schon einmal was von Deathly Stillness gehört?

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.