Der realistische First-Person-Shooter Hell Let Loose lädt mit einem neuen Update die Ostfront ins Spiel ein. Seid ihr bereit für einen neuen Trupp von Soldaten?

 

Wer nicht sonderlich scharf darauf ist in einem Shooter im Alleingang 20 Gegner zu erledigen und dabei noch mindestens die Hälfte an Leben zu besitzen, der wagt sich gerne an Spiele heran, die ein wenig realistischer gestaltet sind. Und Hell Let Loose ist ein großes Beispiel für dieses Genre.

 

Der First-Person-Shooter wird von Black Matter Pty Ltd entwickelt und entführt uns in den zweiten Weltkrieg. Am 6. Juni 2019 wurde die erste Version im Rahmen des Early-Access-Programms veröffentlicht, wo die ersten Spieler sich bereits in eine Schlacht gegen 50 andere Spieler stürzen konnten.

 

Bislang scheint der Titel auch ziemlich gut anzukommen, wenn man die bis dato veröffentlichten Reviews auf der Steam-Seite des Spiels berücksichtigt. Und vielleicht ist es einen Versuch wert, sich nun wieder in das Geschehen zu stürzen, denn es gibt Neuigkeiten von den Entwicklern!

 

Mit einem neuen Trailer wird die Ostfront als neuer Trupp an Soldaten in das Spiel willkommen geheißen. Das entsprechende Update soll am 27. Juli veröffentlicht werden. Wer den Titel zudem bis zum 10. August spielt, darf sich zusätzlich auch noch über das DLC Silver Vanguard freuen, welches die sowjetische Einheit, neue Karten und eine Karten-Überarbeitung beinhaltet.

 

Also schaut euch unbedingt den Trailer an und lasst uns gerne wissen, wie euch das Spiel bislang gefällt!

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.