Ubisoft begibt sich nun auch in das Boot der Battle Royal Spiele und präsentiert mit Hyper Scape ihre eigene Idee eines solchen Titels.

 

Wer glaubt, dass Battle Royale ausgestorben ist, hat sich eindeutig geschnitten. Das Genre wird immer wieder durch neue Spiele und Modi von Entwicklern und Publishern aufgefrischt. Nun ist Ubisoft an der Reihe, die sich mit Hyper Scape in das Genre hineinwagen.

 

Dazu haben die Entwickler einen Gameplay-Trailer veröffentlicht, welcher uns einen ersten Eindruck zum Spiel verschafft. Und darin geht es auch ziemlich schnell ziemlich ordentlich zu.

 

Der Titel spielt in der Welt von Neo Arcadia, in der wir uns durch insgesamt sieben Distrikte durchkämpfen müssen, bis wir schließlich an unser Ziel gelangen: Die goldene Krone. Dabei sind wir jedoch nicht alleine und müssen uns vor anderen Spielern behaupten.

 

Das gelingt uns nicht nur mit unterschiedlichen Waffen, sondern auch mit Collectibles, die überall auf der Welt verstreut sind und mit der wir zusätzliche Features aufsammeln können, um uns kurzfristig einen kleinen Vorteil zu verschaffen.

 

Es gibt sogar an der ein oder andere Stelle kleine Luftschleusen, mit der wir uns mehrere Meter in die Luft katapultieren können, um auch Gegner aus etwas weiterer Entfernung zu erspähen und erledigen zu können.

 

Sollten unsere Teamkollegen während der Runde das Zeitliche segnen, gibt es zudem die Möglichkeit diese wiederauferstehen zu lassen. Was man dafür allerdings genau benötigt, verrät uns der Trailer noch nicht.

 

Hyper Scape soll ein reiner Free to Play Titel werden, in dem insgesamt 100 Spieler Platz auf dem Schlachtfeld finden können. Über das Schauen von Twitch Streams und das Verdienen von Drops könnt ihr euch einen Zugang zum Technical Test verschaffen.

 

Habt ihr euch den Trailer angesehen? Was sagt ihr dazu? Alle weiteren Informationen zum Spiel findet ihr hier.

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?