Jackal ist einer der meist-gebannten Operatoren. Kein Wunder also, das Ubisoft auf den Testservern nun einen Nerf für Jackal testet, der es in sich hat.

In Ranked ist Jackal laut Statistik einer der am meisten gebannten Operatoren. Und das zu Recht, wie viele von euch sicherlich bestätigen können. Denn seine Fähigkeit, gegnerische Operatoren anhand von verräterischen Fußspuren aufzuspüren und für das ganze Team sichtbar zu machen, kann gerade für Roamer unangenehm sein. Besonders, da so gut wie jeder Operator davon betroffen ist und Fußspuren hinterlässt, wenn man nicht gerade auf dem Boden kriecht oder Caveira heißt und seine Spezialfähigkeit einsetzt.

 

Schon seit längerem fordern viele Spieler also, dass man Jackal abschwächen sollte. Dieser Bitte kommt Ubisoft nun endlich nach. Auf den Rainbow Six Siege Testservern läuft aktuell eine Version des Shooters, in dem Jackal generft wurde. Wenn Jackal nun Spuren findet, kann er anhand der Farbe erkennen, wie alt die Fußspuren sind. Basieren auf dem Alter der Spuren ist auch die Anzahl der Pings unterschiedlich, die den Operator am Ende für das gesamte Team sichtbar machen. Die Abstufungen sind wie folgt unterteilt:

 

  • 🔴 Rote Fußspuren (<15s alt): 5 Pings

  • 💛 Gelbe Fußspuren (16s-30s alt): 4 Pings

  • 🍏 Grüne Fußspuren (31s-60s alt): 3 Pings

  • 🔷 Blaue Fußspuren (61s-90s alt): 2 Pings

 

Wenn ihr euch als Jackal dann dazu entscheidet, die Fußspuren zu untersuchen und den Operator für euer Team sichtbar zu machen, werden sie dann jedoch für euch verschwinden. Somit könnt ihr dann nur noch den Pings folgen, und nicht mehr den Fußspuren des gegnerischen Operators. Zusätzlich zu dieser Änderung erhält Jackal eine Claymore statt seines Breach-Kits, und er kann nicht mehr von unten Fußspuren sehen und scannen.

 

Aktuell ist der Patch auf den Testservern noch nicht freigeschaltet, da es mit Jackals Änderungen zu unvorhergesehenen Komplikationen gekommen ist. Ob diese Änderungen dann wirklich ins Hauptspiel übernommen werden, ist jedoch bisher nicht gewiss. Wir halten euch dazu auf jeden Fall auf dem Laufenden.

 

Quelle

the author

Ich bin seit Winter 2015 mit an Bord. Ich spiele gerne und viel, besonders Shooter, gerne auch etwas härterer Gangart. Dennoch fehlen mir die legendären Tage der LAN-Partys mit Battlefield 2 und ähnlichen Spielen.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?