Im Rahmen einer vorher angekündigten Präsentation hat Mat Cerny die Initiative ergriffen und verraten, welche technischen Spielereien sich in der Playstation 5 befinden werden.

 

Vor fast einem Monat hatte sich Phil Spencer, der CEO von Xbox, schon ein wenig getraut und ein paar technische Einzelheiten zur neuen Microsoft Konsole genannt. Ein vollständiger Reveal mit allen Informationen blieb bislang noch aus. Das hat Sony hingegen anders gemacht. Genau einen Tag vor einer geplanten Online-Präsentation gab man bekannt, dass man über die finalen Systemdetails sprechen wolle. Dieser Tag ist mittlerweile angekommen und damit liegen uns auch die Informationen zu der neuen Playstation 5 vor.

 

Die Präsentation dauert insgesamt fast eine Stunde. Plant euch also ein wenig Zeit ein, falls ihr tatsächlich vor habt, euch die gesamte Sendung anzusehen. In der Quelle findet ihr den Link zum Video, wir werden euch hier aber auch eine kurze Zusammenfassung zu den wichtigsten Informationen anbieten, falls euch gerade die Zeit und die Motivation fehlt. Das Wichtigste dürfte für die meisten ohnehin die technischen Details sein, die uns mit der Playstation 5 erwarten werden.

 

Diese sehen auch im Vergleich zur Playstation 4 noch einmal wesentlich besser. Allen voran dürfen wir uns zunächst über eine angepasste 825GB SSD-Festplatte freuen. Wer jedoch noch mehr Speicher benötigt, kann diesen mithilfe des NVMe SSD Slots erweitern. On Top gibt es auch noch die Unterstützung mithilfe eines USB HDD-Anschlusses, um externen Speicher zu ergänzen. Damit dürften wir erst einmal reichlich zur Verfügung stehen haben.

 

Was jedoch am interessantesten für die meisten sein dürfte, ist die GPU und die CPU. Zu der CPU können wir schon einmal sagen, dass 8x Zen 2 Kerne bei 3.5GHz mit SMT verbaut sind. Auch die anfänglichen Gerüchte zur GPU können offiziell bestätigt werden, weil wir hier tatsächlich 10.28 TFLOPs geliefert bekommen inklusive 36 Computer Units, die bei 2.23GHz getaktet sind. Bei der Architektur entschied man sich für die RDNA 2, welche entsprechend für die Konsole und die Anforderungen noch einmal angepasst wurde. Alle weiteren technischen Features stellen wir euch hier in einer Liste zur Verfügung:

 

CPU 8x Zen 2 Cores, 3.5GHz mit SMT (variable Frequenz)
GPU 10.28 TFLOPs, 36 CUs bei 2.23GHz (variable Frequenz)
GPU Architecture Custom RDNA 2
Memory/Interface 16GB GDDR6/256-bit
Memory Bandwidth 448GB/s
Internal Storage Custom 825GB SSD
IO Throughput 5.5GB/s (Raw), Typical 8-9GB/s (Compressed)
Expandable Storage NVMe SSD Slot
External Storage USB HDD Support
Optical Drive 4K UHD Blu-ray Drive

 

Wer auf der technischen Seite sehr bewandert ist, sollte sich in jedem Fall noch einmal die Präsentation anschauen. Hier wird unter anderem auch über einen Power Control Monitor gesprochen, welcher in der Konsole verbaut ist und die Aktivitäten der CPU und GPU überwacht. Er stellt sicher, dass sich beide System innerhalb ihres Power Budgets befinden. Nutzt die CPU jedoch beispielsweise weniger Power, kann die ungenutzte Energie der GPU zugeführt werden. Auf diese Weise könnte die Playstation 5 eine Performance abliefern, die man so bislang noch gar nicht gesehen hat.

 

Was sagt ihr zu den technischen Details? Habt ihr den Stream mitverfolgt?

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?