Playstation VR2: Erster Blick auf das Design

Die Entwicklungen der Playstation VR2 Brille laufen auf Hochtouren. Nun gewährt uns Sony einen ersten Blick auf das Design des Headsets und seine Controller.

 

Mit der Playstation 5 waren die Hoffnungen auch groß, dass Sony ebenfalls an einer neuen Version der VR-Brille werkeln würde. Mit der Ankündigung der Playstation VR2 war damit auch soweit alles fest und offiziell gemacht worden. Erste Informationen zu dem neuen Headset hatte es schon vor einigen Wochen gegeben.

 

Nun meldet sich das japanische Unternehmen mit einem Update zurück und gewährt erste Einblicke in das Design der Brille und auch der Controller, die schlussendlich zum Einsatz kommen und gemeinsam in einem Package auf dem Markt veröffentlicht werden.

 

Sony beschreibt das Design der neuen Hardware mit dem „Orb“-Look und einer Form, welche auf die 360 Grad Ansicht eines Spielers hindeuten soll, sobald man die Brille aufgesetzt hat und sich in der virtuellen Realität befindet. Gleichzeitig ist das Design ein wenig an die der Playstation 5 angelehnt.

 

Demnach ist die Playstation 5 mit flachen Kanten ausgestattet, die auf eine flache Ansicht der Spielewelt auf dem Fernseher hinweisen soll. Die VR-Brille hingegen ist runder und repräsentiert, dass sie in den Kontakt mit dem menschlichen Körper geraten wird. Auch die bereits bekannten DualSense Controller und das Pulse 3D Headset sind etwas rundlicher gestaltet.

 

Das Team hat sehr viel Zeit damit verbracht, an den ergonomischen Aspekten zu arbeiten, um nicht nur alle Spieler, sondern auch alle möglichen Kopfgrößen berücksichtigen zu können. Unterstützt wird diese Ansicht zusätzlich mit dem anpassbaren Headband. 

 

Ähnliche Features wie im Vorgänger kehren ebenfalls zurück, wie die Balancierung des Gewichts und die Möglichkeit, den Scope etwas näher und weiter auf Abstand vom Gesicht zu halten, sind Features, die Spieler bereits kennen sollten. Neu hinzu kommen ein schlankeres Design, eine Reduzierung des Gewichts und Anpassungsmöglichkeiten an der Linse.

 

Sogar an eine Art Ventilator wurde gedacht, um ähnlich wie bei der Konsole, ein wenig Luft rauszulassen. So sollen die Linsen nicht beschlagen und das Spielerlebnis auf diese Weise auch nicht gestört werden. Man darf gespannt sein, wie sich das Ganze in der Praxis schlagen wird.

 

Seid ihr bereit für die neue Generation?

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.