Fortnite: 1 Millionen Spieler und Survival-Mode angekündigt!

Der Erfolg von Fortnite hält an. Das Konzept aus Crafting, Shooter und Teamplay konnte bereits eine Millionen Spieler locken. Am 29. August folgt ebenfalls der Survival-Mode.

 

Fortnite ist seit fast einem Monat offiziell in der Early-Access Phase und konnte bereits viele mit dem interessanten Gameplay überzeugen. Die Mischung aus Crafting, Shooter und Teamplay ist ein Konzept, welches viele Möglichkeiten bietet. Dass das Spiel noch nicht ganz ausgereift ist, war keine Überraschung. Aber dazu dient nun ja auch eine Early-Access. Wie in unserer Preview angemerkt, fehlt es dem Spiel noch an Abwechslung. Bisher spielen wir uns von Auftrag zu Auftrag durch und bauen unsere Sturmbasis aus.

 

Das kann nach einiger Zeit etwas ermüdend werden. Doch Epic Games hat die Rufe nach einem neuen Modus unlängst gehört und kündigt nun ganz offiziell den Survival-Mode an. In diesem geht es einzig darum, so lange wie möglich zu überleben und die Wellen an Husks zu überleben. Laut den Entwicklern könnte man Stunde um Stunde diesen Modus spielen, jedoch gibt es eine zeitliche Begrenzung gemessen an Ingame-Tagen. So muss man mindestens 3 Tage bzw. Nächte überleben, kann aber nur maximal 14 Nächte spielen. Ganz gemäß der Bedeutung des Namens „Fortnite“, was im Englischen auch für Vierzehn Nächte steht. Der Survival-Modus soll am 29. August released werden.

 

Entsprechend gute Belohnungen warten auf einen, wenn man besonders lange überlebt. Aber auch schon ab 3 Nächten kann man sich auf brauchbare Blueprints freuen. Zum Thema Belohnungen versprechen Zak Phelps, der Executive Director und Darren Sugg, Creative Director bei Fortnite, dass in Zukunft die Spieler besser Belohnungen erwarten dürfen. Vor allem sollen die Belohnungen aber auch dem Spielstil entsprechend sein. Also das jeder bekommt, was er wirklich braucht.

 

fortnite scrrenshot cinematic

Eine Millionen Spieler

Dazu erklären sie, warum besonders zu Beginn der Early-Access in unregelmäßigen und kurzen Abständen so viele Updates kamen. So sollen sie unter Hochdruck daran gearbeitet haben, die gemeldeten Fehler zu beheben und arbeiten auch stets viel an der Performance. Außerdem konnten sie anhand der Daten feststellen, dass es bereits jetzt über 50% weniger Abstürze gibt, also noch zu Release. Gleichzeitig bitten sie die Spieler, mögliche Exploits ebenfalls ihnen zu melden, statt diese im Internet zu posten. Bugs und Exploits hätten nämlich große Priorität und würden schnellstens behoben werden.

Freuen kann sich Epic Games ebenfalls, denn Fortnite kann bereits jetzt eine Spielerzahl von über einer Millionen verbuchen. Damit sind noch einmal über 500.000 dazu gekommen. Besonders kurz vor und nach dem Release stieg das Interesse an dem Spiel. Für die Entwickler kam dies sehr überraschend, umso mehr freuen sie sich darüber und bedanken sich bei der gesamten Spielerschaft. In der nächsten Woche sollen noch weitere Informationen zu kommenden Features folgen.

 

Alle Informationen können noch einmal im folgenden Dev Update nachgeschaut werden.

 

the author

Schon mit drei Jahren auf dem Schoß meines Vaters den Flugsimulator 2000 gespielt, mit fünf Jahren hatte ich bereits meinen ersten, eigenen PC. Gaming war schon immer mehr für mich als ein Hobby. Ob Simulatoren wie Die Sims, Strategie wie Age of Empires, Racing wie Need for Speed, MMORPGs wie World of Warcraft oder Shooter von CoD, Battlefield, Far Cry oder ja, sogar bis zu Combat Arms - Ich bin einfach ein Freak was Gaming angeht!

Facebook Kommentare:


8 Readers Commented

Join discussion
  1. Johannes Bösling

    Bl Ack??? Was sagst dazu?

  2. Sören Vape
    Sören Vape on 18. August 2017

    Es gab doch mal ein Thema (nicht unbedingt von euch) über Cloud-Games. Also spielen in der Cloud, ohne 60GB runterladen zu müssen. Was ist denn daraus geworden?

Hast du was zu sagen?