Rainbow Six Siege: Patch 2.2 kommt!

Ubisoft hat nun die Patchnotes zum Patch 2.2 von Rainbow Six Siege veröffentlicht – und wir dürfen uns auf so einige Änderungen und Fehlerbehebungen freuen!

 

Im offiziellen Forum des französischen Publishers Ubisoft findet sich seit Kurzem eine Liste mit Patchnotes und Erläuterungen zum Patch 2.2 – der in Kürze auf dem PC und etwas zeitversetzt auf den Konsolen aufgespielt wird. Um eines schon vorweg zu nehmen: Wir dürfen uns auf so einige Änderungen freuen! Doch auch viele Fehler wurden beseitigt und sonstige, kleine und große Optimierungen wurden vorgenommen. Ungefähre Größe, Erscheinungsdatum und wie angesprochen der Umfang, wurde alles mitgeliefert und wir haben viel zu berichten. Laut Ubisoft ist das Ziel des Updates, dass eine solide Erfahrung für Wettkämpfe geschaffen werden soll, mit besonderem Blick auf die bald startende Rainbow Six Pro League. Besonderer Fokus wurde auf die Elemente Cheats, Exploits und Spawn-Kills gesetzt und dagegen wurde besonders vorgegangen, aber auch gegen Bugs.

 

 

Fangen wir bei den Leuten an, die besonders oft besonders viel Unmut auf sich ziehen: Cheater. Bisher gab es leider keinerlei einfache Möglichkeiten Spieler direkt im Spiel zu melden, die Unterstützung von einem Programm bekommen. Lediglich der äußerst umständliche Weg über den generellen Ubisoft-Support war die einzige Alternative. Nun dürfen wir alle aufatmen, denn es gibt nun eine Melde-Funktion im Spiel um Spieler mit auffälligem Verhalten als Betrüger zu kennzeichnen. Hoffen wir mal, dass diese Meldungen auch geprüft werden und nicht genügend Meldungen zu einem direkten Ausschluss führen.

 

Rainbow Six Siege

 

Ein Feature, dass sich scheinbar einige gewünscht haben, andere aber deutlich übertrieben finden – die Killcam in Spielen mit Rang. So viel auch dagegen sprechen mag, der Publisher – und gleichzeitig Entwickler – gibt eine einfache, aber auch ebenso logische Erklärung für das Aktivieren der Killcam in den Ranked matches ab. Da es bisher keine solche Re-Kreation der eigenen Tötung gab, vermuteten scheinbar viele Spieler direkt einen Cheater hinter dem Spieler. Um dies nun für alle etwas übersichtlicher zu gestalten und eventuelle Verwirrungen zu vermeiden, gibt Ubisoft nun die Killcam in Ranked matches frei. Dies soll es ihnen selbst auch nachvollziehbarer machen, Cheater zu enttarnen. Bisher konnten sich die Cheater nämlich noch relativ gut verstecken, da nur der letzte Kill einer Runde wiedergegeben wurde. Ebenso arbeiten sie daran, die Killcam bald präziser zu machen, sodass man sich viel eher darauf verlassen kann, was man gesehen hat, als dass es momentan der Fall ist.

 

Eine weitere Änderung zu Gunsten des Fairplay ist das Einführen der unendlichen Overtime-Runden. Bekanntermaßen enden Runden in der Verlängerung, sobald ein Team fünf Punkte erreicht hat. Mit der neuen Funktion ist es möglich zu aktivieren, dass man nur mit einem Vorsprung von zwei Punkten gewinnen kann, so kann ein Match in Zukunft also beispielsweise 15 zu 13 ausgehen, oder in noch höhere Zahlen vordringen, sofern die Runden immer abwechselnd gewonnen werden. Dadurch will man das fairste Ergebnis erzielen.

 

Die letzten großen Änderungen sind Optimierungen der Spawnpunkte und Optimierungen des Matchmaking. Ersteres bedeutet, dass verschiedene Punkte, an denen die Angreifer spawnen, überarbeitet wurden, sodass die Verteidiger nicht mehr von ihrer Location aus auf die gerade erst erschienenen Angreifer schießen und die Runde so gegebenenfalls schon relativ früh entscheiden können. Wie das aussieht, könnt ihr euch anhand des Beispiels der Map House etwas weiter oben anschauen. Die gestrichelten roten Linien sind die Sicht der Verteidiger. Der rote Kreis symbolisiert den Spawn der Angreifer bei der „APC-Area“ und die grünen Haken symbolisieren die neuen Spawnpunkte. Falls es für euch nicht auf Anhieb ersichtlich ist, die Angreifer spawnen nun hinter einer Deckung und sind somit geschützt. Dies wurde auf allen Maps angepasst, schaut euch also bei Interesse die weiteren Grafiken in der Quelle an.

 

Rainbow Six Siege 2

 

Kommen wir nun zum Matchmaking, das bisher einer Katastrophe der Stufe 7 gleicht. Bereits am 22. Februar wurde ein Hotfix veröffentlicht, der dafür sorgen sollte, dass man eher Spieler mit einem ähnlichen Rang wie man selbst, bekommt. Was aber laut Ankündigung auch nicht so recht funktioniert hat, da man als hochklassiges Team auch gut und gerne mal ein weniger Gutes als Gegner bekommen hat. Doch nun sollen sie es endlich geschafft haben, dass das eigene Team ungefähr so gut ist, wie das vom Gegner, denn es gibt nun eine maximale Abweichung, die vorhanden sein darf und nicht, wie im Vorfeld, gar keine Grenze dafür. Dass es noch nicht perfekt ist, gestehen sie sich aber ebenfalls ein und versprechen, dass sie auch in Zukunft noch daran arbeiten werden.

 

Alle weiteren Fixes und Änderungen haben wir für euch als Liste aus dem offiziellen Forum. Alle Interessierten können sich also auch alle Kleinigkeiten durchlesen.

 

Gameplay Fixes

  • Operators are in T-Pose and do not display any texture. – FIXED
  • Hit registration: the player sometimes doesn’t receive damage when shot at while in rappel and using a drone. – FIXED
  • Hit registration: Players sometime take no damage when shot in one of their feet. – FIXED
  • Hit registration: Defenders have a difficult time damaging a hostage carrier while he or she is in rappel. – FIXED
  • Weapons sometime appear through walls. – FIXED
  • The drone sometimes flies out of bounds when thrown. – FIXED
  • Sometimes drone falls off the maps. – FIXED
  • Gadgets placed on the ground cannot be put on top of barricade debris. – FIXED
  • The ADS animation sometimes gets corrupted when shield-wielding Operators aim. – FIXED
  • Thermite: sometimes, a reinforced trap door will not be destroyed by an Exothermic Charge. – FIXED
  • Buck: Pressing the gadget key while holding secondary weapon does not go out of Skeleton key mode. – FIXED
  • Glaz: pressing the gadget key while carrying secondary weapon does not switch scope ON and OFF. – FIXED
  • Sledge: hammer can be seen floating in the air during end of round camera. – FIXED

Level Design Fixes

  • Yacht – exploit: players are able to vault near the roof of the front end of the Yacht, inside the ceiling. – FIXED
  • Yacht: the Secure Area objective area doesn’t cover the entire room of the cockpit, preventing the objective to be captured/defended when standing in a specific position. – FIXED
  • Yacht: Defenders cannot place barbed wire on any interior stairs of the map. – FIXED
  • Yacht: drones have no collision with a block of ice at East Glacier. – FIXED
  • Yacht: some red blocking walls not displayed during the Preparation Phase. – FIXED
  • Oregon – exploit: Attackers can shoot Defenders through a small gap (near Junkyard Spawn Point, EXT Dining Hall). – FIXED
  • Oregon: drones have difficulty navigating through the two ventilation shafts near the abandoned school bus. – FIXED
  • Chalet: an invisible collision will prevent characters from shooting at enemies hiding behind it on the 2F near the railing. – FIXED
  • House: players can fall through the map when rappelling near the River Docks area. – FIXED
  • House: pillows have no collision with the players’ gadgets. – FIXED
  • Russian Café: the bottom layer of the destructible wall from the Pillar Dining Room cannot be vaulted after destroying the wall. – FIXED
  • Sometimes, there are lighting issues on maps. – FIXED

Spectator Mode Fixes

  • The score is not replicated correctly for the spectator during character selection screen. – FIXED
  • When spectating, the spectator remains with a white screen if the spectated target is killed while being flashed. – FIXED
  • Spectator sees player’s drone from the wrong perspective. – FIXED
  • Indication of drone elevation in relation to player does not work correctly when in Spectator Mode – FIXED
  • Tactical view focuses on where the Operator dies and does not allow the camera to move freely until the spectator switches to another player’s perspective. – FIXED
  • Graphic corruptions can be seen when switching between players in first person view. – FIXED
  • Players‘ full usernames no longer displayed under their logo when focused on in Spectator Mode – FIXED
  • Controller does not vibrate after exiting from spectate mode and playing in any mode. – FIXED
  • PC: The spectator cannot open the Options menu using the F10 key. – FIXED

Miscellaneous Fixes

  • The countdown (15/10/5 seconds remaining) announcer voice over still happens after the defuser has been planted when the bomb is planted late in the round. – FIXED
  • PS4: PS4 players met feature from the friends tab in the play station dynamic menu has no functionality. – FIXED

 

 

R6S_Rainbow Six: Siege

 

Der Patch 2.2 soll bereits am 1. März für den PC und am 8. März für die Konsolen kommen und wird ungefähr 750 MB in der Größe betragen. Selbstverständlich kann die Größe, abhängig von der Plattform, variieren. Außerdem wurde angekündigt, den Schutz der IP bald einzuführen. Sobald sie ihn fertig haben, erscheint er als Hotfix für den PC. Die Konsolen müssen sich da leider etwas länger gedulden.

 

Freut ihr euch schon auf den neuen Patch oder fandet ihr es bisher schon relativ ausgeglichen?

 

Quelle

the author

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de

Facebook Kommentare:


11 Readers Commented

Join discussion
  1. Marius Spwk

    Michael Ferdinand

  2. Marius Spwk

    Und wir müssen noch länger warten auf die neuen operator ? Das is doch crap

  3. Dirk-Markus TheCrow Schmitz

    **UND WIR DÜRFEN UNS AUF SO EINIGE ÄNDERUNGEN UND FEHLERBEHEBUNGEN FREUEN!** sorry aber bei dem Satz musste ich gerade Richtig Laut lachen…….nach jedem Patch wird es noch schlimmer.

  4. Fabian Meyerhoff

    Christian Fischer

Hast du was zu sagen?