CS:GO: Neue Handschuh-Skins durch das „Brothers in Arms“ Update!

Das neueste Update zu CS:GO fügt dem Spiel Skins für die Handschuhe der Spielfigur hinzu. Das das nicht die beste Idee war, zeigte sich recht schnell.

 

Mit dem neuesten Update für CS:GO gibt es für die Spieler mal wieder einige neue Skins und auch ein paar kleinere Verbesserungen. Doch besonders die neuen Skins sorgen wohl für Gesprächsstoff. So wurden dem Spiel anstatt einer schon lange gewünschten verbesserten Anti-Cheat Software, Handschuh-Skins hinzugefügt. Diese können wie für Skins bei CS:GO üblich durch das Öffnen von Kisten erhalten werden. Die Preise für diese Skins sind wie zu erwarten stark von der Seltenheit abhängig. Während einige so selten wie ein Messer sind, erhält man andere viel häufiger. Dadurch hat sich schon jetzt ein Preisspektrum von 54 Cent bis 377 Euro gebildet. Die neuen Skins sehen so aus.

 

 

counter-strike-to-go-wichsgriffel-skins

 

 

Die Dateigröße des Updates mit der Versionsnummer 1.35.5.8 beträgt circa 1 Gb. Dass mit einer solchen Größe nicht nur Skins hinzugefügt werden, sollte jedem bewusst sein. Nebenbei gab es auch noch einige Anpassung am Gameplay, wie die offiziellen Patchnotes verraten. Erste Probleme scheint es allerdings auch schon zu geben. So klagen einige Spieler über häufige Abstürze des Spiels. Schuld daran ist das Benutzen von Alt+ Tab während man spielt. Bis ein neuer Patch dafür bereitsteht, soll man das Spiel im Fenstermodus spielen.

 

 

Steamgruppen-Lobbys

 

Spieler der selben Steamgruppe können nun auch ohne eine Einladung ihren Kameraden beitreten. Beitreten kann man über den neuen Menüpunkt unter der Kategorie „Lobby“.

 

 

Bugfixes

 

  • Bug behoben, der das Aufheben von Entschärfungskits im Wasser verhinderte
  • Verschiedene Schwachstellen beseitigt
  • Ein Kick aus einer Lobby führt ab sofort zu einer drei Minuten Sperre
  • Fehler behoben, durch den inkorrekte Geräusch-Anordnungen im Raum bei einigen Interface-Sounds kurz nach dem Spielertod auftraten

 

 

Dust 2

 

 

  • Fässer vor den Türen beim Bombenpunkt B wurden entfernt
  • Einige Sichtlinien durch Objekte hindurch am Bombenpunkt Punkt A wurden versperrt
  • Levelobjekte verbessert, um ein festhängen der Bombe zu vermeiden
  • Kleinere Grafikfehler wurden ausgemerzt

 

 

Train

 

  • Leiter an den Wagons wurden überarbeitet, dadurch verschieben sie nicht mehr die Sicht des Spielers, sobald dieser auf sie springt
  • Verbesserte Kollisionsabfrage für zahlreiche Objekte
  • Unterschiedliche Sichtlinien, die auf höherer Distanz unter die Züge haben sehen ließen, wurden behoben
  • Granaten können nicht mehr in den Engpass bei der Popdog-Leiter geworfen werden
  • Die Rohre im Tunnel nahe dem Kartenabschnitt Ivy wurden angehoben
  • Bugfix am T-Spawn, der ein Aufheben von Waffen an einem bestimmten Punkt unmöglich machte
  • Verschiedene Levelobjekte wurden verbessert, damit die Bombe an ihnen nicht mehr hängen bleibt
  • Eine kleine Unebenheit bei den T-Stairs wurde behoben
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Schrittgeräusche sich auf bestimmten Oberflächen falsch anhörten
  • Grafikverbesserungen

 

 

 

Zu guter Letzt wäre da noch die Überarbeitung der Sounds, die Blumentöpfe beim Zerstören machen. Wer sich den ganzen Eintrag zum Patch anschauen möchte, kann ihn sich hier anschauen.

 

 

Was haltet ihr vom neuesten Update?

 

 

the author

Fan von Shootern seit Star Wars Battlefront 2. Dabei geht natürlich nichts über die Mass Effect und Halo Spiele. Ansonsten wird halt alles gezockt was interessant aussieht und vielleicht noch nicht all zu bekannt ist.

Facebook Kommentare:


2 Readers Commented

Join discussion
  1. Tony Schuster

    das hat die Welt gebraucht

Hast du was zu sagen?