Der offizielle Release des Steam Deck steht kurz bevor! Worauf sich nun alle einstellen müssen, die sich eine Handheld-Konsole reserviert haben.

 

Am 25. Februar ist es soweit, denn dann erreichen wir den offiziellen Tag der Markteinführung des Steam Decks. Das bedeutet allerdings, dass nicht jeder von uns direkt die Gelegenheit bekommt, sich eine Handheld-Konsole zu bestellen. Hier haben sich Valve eine ganz andere Strategie einfallen lassen.

 

Mit der damaligen Ankündigung des neuen Produktes hatten die Spieler die Möglichkeit erhalten eine Reservierung zu tätigen. Damit landete man entweder auf der Liste der künftigen Käufer oder wurde zunächst mit einem Eintrag auf die Warteliste vertröstet. Im letzteren Fall bedeutet das aber nicht, dass es jegliche Hoffnung verloren sein muss!

 

Mit dem 25. Februar wird Valve nämlich den ersten Schwung an E-Mails an die Kaufinteressierten ganz oben auf der Liste versenden. Danach haben die Kunden die Möglichkeit den Kauf innerhalb von drei Tagen abzuschließen. Sollte das nicht in der angegebenen Zeit passieren, wird die Reservierung aufgelöst.

 

Dann wird auf die bereits genannte Warteliste zurückgegriffen und diese nach und nach durchgearbeitet, sofern von den Reservierungen weitere abspringen sollten. Eine gute Erinnerung also an alle, die eine Reservierung vornehmen konnten und jene, die aktuell auf der Warteliste stehen.

 

Am 28. Februar werden schließlich die ersten Geräte versandt. Dann müssen sich die Käufer nur noch ein kleines bisschen länger gedulden, bis sie endlich ihr Steam Deck Gerät in den eigenen Händen halten können. Vorab werden jedoch auch schon Testgeräte an die Presse veröffentlicht.

 

Habt ihr euch eine Konsole reserviert?

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.