Wider Erwarten wird auch Just Cause 4 genauso wie alle seine Vorgänger ohne einen Multiplayer-Modus auskommen müssen. Die Gründe dafür sind jedoch verständlich.

 

Ein Just Cause ohne Multiplayer. Fast undenkbar, verfügen doch sowohl der zweite als auch der dritte Teil über Mods, die das Spielen mit mehreren Personen erlauben und in der Community nach wie vor sehr beliebt sind. Und nachdem sogar der Kopf des Entwicklerteams der Mutliplayer-Mods angestellt wurde, wird Just Cause 4 dennoch keinen Multiplayer erhalten, was für viele sicherlich überraschend kommt. Schaut man sich an, woran die Entwickler von Avalanche sonst noch so arbeiten, kann man zu dem Schluss kommen, dass der Mod-Entwickler möglicherweise an den Multiplayer-Spielen theHunter oder Generation Zero arbeitet.

 

Ein Just Cause 4 in einen Multiplayer zu verwandeln ist kein Pappenstiel. Es müssen sehr viele, teils explosive und reaktive Elemente zusammengepackt werden. Dabei sollen sie möglichst realistisch mit der Umwelt und anderen Objekten auf ihrem Weg reagieren. Und das ist selbst für ein Singleplayer-Shooter eine riesige Herausforderung. Da ist es kaum eine Verwunderung, dass der Multiplayer, wieder einmal, weggelassen wird. Ob wir dennoch wie auch bei den Vorgängern mit einer Multiplayer-Mod rechnen können, steht bisher in den Sternen. Fakt ist, dass den Entwicklern ein wichtiger Kopf fehlt.

 

Quelle

the author

Ich bin seit Winter 2015 mit an Bord. Ich spiele gerne und viel, besonders Shooter, gerne auch etwas härterer Gangart. Dennoch fehlen mir die legendären Tage der LAN-Partys mit Battlefield 2 und ähnlichen Spielen.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?