Für die kommende Rainbow Six Siege Operation Para Bellum hat Ubisoft nun die Gadgets und das Gameplay der kommenden Operatoren vorgestellt. Und eins ist sicher: Es wird undurchsichtig.

 

In Rainbow Six Siege steht die nächste Operation an. Und das heißt wieder: Eine neue Karte, ein Zurücksetzen eures Ranges, eine Veränderung des Gameplay. Und natürlich auch zwei neue Operatoren, neue Gadgets und neue Waffen. Am 5. Juni ist dann endlich so weit, dann wird die neue Operation endlich eingeläutet. Und für alle Ungeduldigen sind die neuen Inhalte bereits jetzt auf den Test Servern von Rainbow Six Siege verfügbar. Passend zum Abschluss der aktuellen Season hat Ubisoft in einem Video die Gadgets und das generelle Gameplay der neuen Operatoren Alibi und Maestro vorgestellt. Und um einen Punkt vorwegzunehmen: Es lauern Tricks und Täuschungsmanöver hinter jeder Ecke.

 

Hologramme, Kameras und Co.

Mit Alibi und Maestro kommen zwei neue Operatoren ins Spiel, deren Gadgets einen ganz neuen Dreh in das Spielgeschehen bringen. Als Spezialistin für Undercover-Aufträge und Infiltration ist sie eine Meisterin der Täuschung, was sich auch in ihrem Gadget widerspiegelt. Sie hat drei holografische Decoys mit dabei, die ein realistisches 3D-Abbild von ihr projizieren. Solltet ihr auf ein Hologramm schießen, so seit ihr die nächsten Sekunden für den Gegner sichtbar. Dadurch ergeben sich viele neue Möglichkeiten und Fallen für die Verteidiger.

 

Maestro hingegen ist ein starker Verteidiger, der seinen Fokus auf die gezielte Aufklärung legt. Sein spezielles Gadget sind große und klobige Überwachungskameras, die sogenannten „Evil Eyes“. Der Clou an diesen Überwachungskameras: Im einfachen Kameramodus sind diese unverwundbar durch Schüsse und Nahkampfangriffe. Selbst Twitchs Drohne oder Thatchers EMP deaktivieren die Kameras nur temporär. Sie können im kugelsicheren Zustand nur durch Sledges Hammer oder durch Sprengstoff wie Granaten zerstört werden. Wenn zudem Maestro durch die Kameras schaut, kann er zusätzlich einen kleinen Laser ausfahren, mit dem er etwas Schaden macht, die Kamera ist dann aber auch einfach abschießbar. Ach ja, und hab ich schon erwähnt, dass die Kamera zusätzlich durch Rauch schauen kann?

 

the author

Ich bin seit Winter 2015 mit an Bord. Ich spiele gerne und viel, besonders Shooter, gerne auch etwas härterer Gangart. Dennoch fehlen mir die legendären Tage der LAN-Partys mit Battlefield 2 und ähnlichen Spielen.

Facebook Kommentare:


1 Readers Commented

Join discussion
  1. Michael Sicka

    Moritz Lippert

Hast du was zu sagen?