Rainbow Six Siege – Darum wird Operation Chimera ein Erfolg

Die erste Season des dritten Jahres von Rainbow Six Siege steht vor der Tür. Mit Operation Chimera wird der Erfolgstitel um einen neuen Spielmodus auf Zeit erweitert.

Manch einer hat Rainbow Six Siege 2016 als tot abgeschrieben. Aber das Spiel des Entwicklers Ubisoft Montreal belehrte seine Kritiker eines Besseren und war einer der Top-Titel 2017, um genau zu sein sogar der Comeback-Hit des vergangenen Jahres. Die Entwickler scheinen also einiges richtig gemacht zu haben mit dem Titel, der durchaus in der Lage zu sein scheint, das allmächtige Counterstrike in den Schatten zu stellen. Mit der angekündigten Operation Chimera wird der kompetitive Titel um einen PvE-Coop-Modus erweitert, der in seinen ersten Trailern packende Action verspricht und so manch einen Spieler vor Vorfreude bebend vor dem Bildschirm zurücklässt.

 

Bei Operation Chimera werdet ihr zusammen mit Freunden und einer begrenzten Auswahl an Operatoren gegen Aliens in Mexiko kämpfen. Klingt zunächst abgefahren, passt aber dank gut inszenierter Trailer doch in die Lore des Spiels und des Universums. Und genau deswegen wird Operation Chimera für Ubisoft nicht nur im Angesicht hoher Spielerzahlen ein Erfolg werden. Mit dem Ash Elite Set kam man den Veteranen des Spiels entgegen und nicht einmal jedes Outbreak Pack, so der Name der neuen Packs neben den Alpha Packs, muss gekauft werden. Innerhalb der vier Wochen, die das Event andauert, werden die Server von Ubisoft gut ins Schwitzen geraten – und so manch ein Geldbeutel auch.

 

Bis zu 110€ wird man nach den Rechnungen einiger Reddit-User zahlen müssen, wenn man unter den günstigsten, zum jetzigen Zeitpunkt bekannten Umständen, alle Outbreak-Packs haben möchte. Das wird Ubisoft freuen, schließlich kostet Rainbow Six Siege dank Pro League und anderen gesponsorten Veranstaltungen einiges pro Jahr, ohne dabei auch nur die Kosten für die komplett kostenlosen DLC einzuberechnen. Die Fans wissen das und viele äußern bereits jetzt den Willen, Ubisoft so etwas zurückzugeben, für über zwei Jahre Unterstützung ihres Lieblingsspiels. Besser könnte man es bei Ubisoft also mit Operation Chimeara gar nicht treffen und genau darum werden diese vier Event-Wochen auch für neue Rekorde sorgen innerhalb des Spiels.

the author

Moin, Marek hier! Seit 2014 gehöre ich fest zum Inventar der Shooter-sZene und werd' hier auch so schnell nicht fortgehen. Shooter faszinieren mich schon seit langem und wo könnte man diese Faszination besser ausleben als hier? Wenn ich grad nicht die schwere Entscheidung zwischen Strategiespiel oder Shooter treffen muss, wird die Netflix-Bibliothek durchforstet, (Deutsch-)Rap gehört und Sport betrieben.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?