Titanfall 2: Details zu Operation Endeavor

Im Dezember erscheint mit Operation Endeavor ein neues Update für den Titanfall 2. Nun verraten die Entwickler auch, was sich dahinter verbirgt.

 

Noch bevor sich das Jahr dem Ende zuneigen wird, werden alle Spieler von Titanfall 2 mit einem neuen Update beschenkt. Operation Endeavor erscheint am 19. Dezember zeitgleich auf allen aktuellen Plattformen. Damit ihr auch wisst, was euch erwarten wird, haben die Entwickler Respawn Entertainment die dazugehörigen Release Notes veröffentlicht. Darin enthalten sind im jeden Fall neue Waffenskins und Modi sowie einige allgemeine Fixes und Verbesserungen.

 

Operation Endeavor fokussiert sich auf die Double Take, Cold War, DMR, R-201, R-97, und die G2, welche allesamt mit dem Elite Warpaint ausgestattet werden. Im Bundle kostet der Skin rund zwanzig Euro. Falls euch jedoch nur bestimmte interessieren sollten, müsst ihr rund fünf Euro dafür zahlen. Daneben werden insgesamt fünf neue Modi nach Titanfall 2 gebracht. Eine davon nennt sich Turbo LTS. Dahinter verbirgt sich ein Last Titan Standing Modus mit einer doppelten Core Generation. Zusätzlich verfügt jeder Spieler über ein Turbo Engine Kit.

 

 

Im zweiten Modus, Spicy Attrition, wird jede spezielle Fähigkeit des Spielers durch einen Tick ersetzt. The Otherside verspricht einen Allphasen-Attrition-Modus und Rocket Arena bietet Live Fire mit modifizierten EPGs und automatischen Pistols. Als letzter Modus erscheint der Turbo Titan Brawl. Auch hier existiert, ähnlich wie beim Turbo LTS, eine doppelte Core Generation und es gibt ebenfalls für jeden Spieler ein Turbo Engine Kit.

 

Zuletzt gibt es eine kleine Ausbesserung bei Grapple, denn hier haben sich die Entwickler dazu entschlossen ihn wieder mit zwei Chargen auszurüsten.

 

Was sagt ihr zu den Veränderungen? Freut ihr euch schon auf die Operation Endeavor?

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?