Patrick Söderlund ist dem ein oder anderen sicherlich nicht unbekannt, nun gab er gekannt, dass er Electronic Arts verlassen wird.

 

Der Chief Design Officer von Electronic Arts wird das Unternehmen verlassen. Das gab das Unternehmen heute bekannt. Damit wird sich Patrick Söderlund in Zukunft anderen Projekten widmen, die jedoch nichts mit dem amerikanischen Unternehmen zu tun haben. Der ehemlaige Geschäftsführer von DICE verlässt EA auf eigenen Wunsch. Wie Andrew Wilson, der CEO des Unternehmens, mitteilte, wolle sich Söderlund nach 20 Jahren einfach neuen Herausforderungen stellen. Wohin es ihn ziehen wird, ist bisher nicht bekanntgegeben worden. Da Söderlund lange Zeit auch ein Sprecher des Unternehmens war, ist er in der Videospielbranche kein unbekanntes Gesicht.

 

Zuletzt konnte man ihn zur Präsentation von Battlefield 5 auf der E3 2018 bzw. EA Play sehen. Im Nachgang ging er zudem auch noch auf die Kritiken ein, die die Frauen im Ego-Shooter betroffen haben. Durch den Weggang von Patrick Söderlund wird es auch einige Umstrukturierungen innerhalb des Teams geben, so EA. Diese sollen bereits im kommenden Quartal vollzogen werden. Ein Schritt, der schon bekannt ist, ist dass das Team der Frostbite-Engine in das Hauptteam von Electronic Arts integriert wird. Auf die weitere Entwicklung und den Veröffentlichungstermin soll der Weggang keine Auswirkungen haben.

 

Quelle

the author

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de. Seit Mitte '17 besitze ich zudem einen eigenen Blog.

Facebook Kommentare:


3 Readers Commented

Join discussion
  1. Jens Schröder

    Das sinkende Schiff verlassen? Oder einfach müde vom ständig gleichen Müll?! 😀

  2. Timo Forotitschan

    wer ist das? XD

Hast du was zu sagen?