Rise of the Tomb Raider: Releasedatum steht fest!

Anfangs stand den Fans von Lara das Entsetzen ins Gesicht geschrieben, denn Rise of the Tomb Raider sollte zuerst nach einem Jahr den Sprung von den Konsolen auf den PC schaffen. Doch es kam glücklicherweise anders…

 

Die gute Lara, damals ein Konstrukt aus Brüsten und sonst gar nichts, hat sich im Laufe der Zeit nicht nur grafisch, sondern auch vom Typ her gemacht und gleicht nicht mehr einer Fappiervorlage für Heranwachsende, sondern ist nun ein bildhübsches und taffes Mädel, welches den Relaunch im Jahr 2013 erfolgreich hinter sich gebracht hat. Auf den Konsolen wird der Nachfolger Rise of the Tomb Raider bereits begeistert gezockt, aber die PC-Owner mussten sich gedulden. Aus der angeblichen Wartezeit von einem Jahr wurden dann etwa drei Monate und nun gab Square Enix den endgültigen Termin für die PC-Version bekannt. Die Retail-Editions sollen ab dem 29. Januar 2016 und die Digital-Editions einen Tag früher erscheinen.

 

lara1

 

Man hat bisher gemutmaßt, dass der Januar angepeilt sei, aber bisher bliebt eine offizielle Bestätigung aus. Das hat sich nun genialerweise geändert und weitere Einzelheiten sind im Zuge dessen bekannt geworden. AMD hat im „alten“ Titel bereits eigene Technologien wie TRESS FX (Haarverschönerung) geliefert und nun ist Nvidia dran. Die voxelbasierte Eigenverschattungstechnologie VXAO soll nun als Weiterentwicklung von HBAO+ die Landschaften, Licht- und Nebeleffekte verschönern und die Grafik noch ein wenig realistischer und räumlicher erscheinen lassen. Man vermutet, dass es dabei zu Leistungseinbußen kommen wird, aber Rise of the Tomb Raider hat eh von Hause aus nicht die Mordsansprüche an die Grafikkarten, vielleicht abgesehen vom unterstützten 4K-Modus.

 

Die hübsche Lara kann auch auf „normalen“ Rechnern gut aussehen und dieser Schluss basiert auf den Leistungsmerkmalen, die Square Enix veröffentlicht hat. Folgende Eckdaten sollte der Computer besitzen, damit Lara wohl anzusehen über den Monitor hüpfen kann:

 

  • – Betriebssystem: Windows 7
  • – CPU: Intel Core i3-2100 und vergleichbar
  • – GPU: Nvidia GTX 650 2GB oder AMD Radeon 7770 2GB
  • – Memory: 6GByte
  • – HDD: etwa 25GByte
  • – DirectX 11

 

Wie man sieht, sind die Leistungsdaten recht moderat, bei 4K wird natürlich etwas mehr Leistung verlangt, aber dass sollte wohl jedem klar sein. Wir dürfen uns Ende Januar auf weitere Abenteuer von der guten Lara freuen, die zeitlich etwa ein Jahr nach den Ereignissen des Vorgängers spielen werden.

 

Werdet ihr der Lara auch beim dusch… äh… Klettern zuschauen?

 

Quelle

the author

Moin! Ich kam im Schneidersitz auf die Welt, deshalb bin ich so! :D Ansonsten schlage mich seit Oktober 2014 mit den anderen bei sZ.de herum und zocke fast alles! Ich hatte fast alle Konsolen (auch die unbekannten Dinger), bin seit dem VC-20, C64, Amiga, 286, 386, 486 bis hin zu heute dabei und liebe die Dinger. Und Motorräder. Und meine Hobbies sind reiten, lesen, schwimmen, mit meinen Freundinnen abhä....Quatsch... Computer und Motorräder... Fertig!... Und Computer...Und Motorräder...

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?