The Division Beta – Tipps für Einsteiger

Die offene The Division Beta ist im Anmarsch für Playstation und den PC. Auf der Xbox ist sie sogar schon gestartet. Damit ihr zu Beginn nicht gänzlich verloren seid, haben wir ein paar Tipps für euch.

 

Die The Division Beta dürfte dieses Wochenende (vom 18. bis 21. Februar) viele Spieler vor ihre Bildschirme fesseln. Während ihr auf der Xbox One schon seit heute Teil der Beta sein könnt, starten morgen, am 19. Februar, auch PC- und Playstation-Spieler durch. Da es sich um ein ganz neues Spiel handelt und wir euch nicht komplett ahnungslos in die The Division Beta starten lassen wollen, haben wir ein paar Tipps zusammengestellt, die euch als Einsteiger helfen sollten und verweisen auf vier Pro-Tipps, die direkt von den Entwicklern kommen. Legen wir los!

 

Tipp 1

 

Spielt die beiden Hauptmissionen der The Division Beta auch im Hardcore-Modus. Nachdem ihr sie auf normalen Schwierigkeitseinstellungen überstanden habt und schon einiges an XP und Ausrüstung einsammeln konntet, solltet ihr euch ein weiteres Mal auf die Missionen stürzen. Im Hardcore-Modus ist es zwar wesentlich schwerer, aber ihr bekommt mehr XP und lauft so nicht gänzlich unvorbereitet in die Dark Zone. Ihr wollt ja nicht direkt als Kanonenfutter enden. Wenn ihr zu den blauen Dreiecken vorstoßt, die von Zeit zu Zeit spawnen, habt ihr zudem weitere Chancen auf Gear-Drops und zusätzliche XP.

 

Tipp 2 

 

Nutzt bei der The Division Beta jede verfügbare Deckung. Das Spiel wird sonst nur recht kurz für euch ein Vergnügen sein, wenn ihr die verfügbaren Deckungen nicht nutzt, schließlich sind Treffer immer unangenehm. Das solltet ihr auch beim Nachladen beachten. Für geübte Shooter-Veteranen jetzt sicher keine Neuigkeit, aber oft genug sieht man Spieler, die beim Nachladen in aller Seelenruhe in der Mitte eines Feuergefechts stehen und so gefundenes Fressen für die Gegner sind.

 

TCTD_1601_web_screenshot_team_street_encounter-Copy

 

Tipp 3

 

Kenne deinen Feind. Das ist eine nicht zu verachtende Überlebensstrategie. Damit ihr bei der The Division Beta nicht Granaten, den bösen Jungs mit Baseballschlägern oder netten Damen und Herren mit Flammenwerfer zum Opfer fallt, solltet ihr verstehen, wie ihr euch gegen die Angriffe schützen könnt und wie ihr am besten vorgehen könnt. Von Gegnern mit Flammenwerfern solltet ihr Abstand halten, denn eine Berührung mit dem Feuerstrahl ist mehr als unangenehm. Während diese Gegnertypen von vorne durch ihre Waffe gut geschützt sind, könnt ihr mit einigen gezielten Schüssen auf den Tank am Rücken die Waffe des Gegners von euren Nachteil in euren Vorteil umwandeln. Was passiert, wenn man einen Flammenwerfer-Tank beschießt, müssen wir euch wohl nicht näher beschreiben… Wenn ihr mit Granaten beworfen werdet, sollte ihr zudem drauf achten, schnell aus dem angezeigten Explosionsradius zu entkommen, um nicht von der Explosion erfasst zu werden. Bei den Baseball-Jungs müsst ihr darauf aufpassen, nicht von ihnen überrannt zu werden, denn im Nahkampf sind Baseballschläger eine nicht zu verachtende Waffe. Da ihr bei Missionen oder Encounters immer mit mehreren Gegnerwellen zu rechnen habt, solltet ihr euch einige Granaten für einen späteren Zeitpunkt aufbewahren und nicht direkt in der ersten Welle alles verheizen.

 

thedivision_handson_5-pc-games

 

Tipp 4

 

Checkt eure Map. Da es in der The Division Beta nur zwei Hauptmissionen geben wird, solltet ihr diese nicht nur auch im Hardcore-Modus durchspielen, sondern auch auf die zufällig auftauchenden Encounter-Events achten. Diese erscheinen beim Erkunden der Map und bieten Loot und weitere XP, die euch in der Dark Zone sicherlich behilflich sein werden.

 

Tipp 5

 

Achtet auf euer Gear und nutzt die Waffenmods. Auch wenn manche Sachen auf den ersten Blick vielleicht gleich aussehen mögen, sie sind es nicht. Ihr bekommt, wenn ihr euch nicht allzu unbeholfen anstellt, relativ schnell relativ viel Loot in der The Division Beta zusammen. Nutzt die Ausrüstungsgegenstände, die euch in bestimmten Situationen mehr helfen und vergesst nicht die Waffenmods zu nutzen, die euch unter anderem besseres Handling oder leiseres Agieren ermöglichen. Die Möglichkeiten sind bereits in der Beta vielfältig, also nutzt sie zu eurem Vorteil.

 

Tipp 6

 

Keine Gnade mit den Hunden. Ja, auf Tiere schießen ist unter Gamern nicht sonderlich beliebt, irgendwo muss man schließlich seine moralische Grenze setzen, aber wenn ihr es bei der The Division Beta und auch im später fertigen Spiel nicht tut, dann kann das schmerzhaft enden. So niedlich sie vielleicht auch wirken, die Hunde sind wirklich Bestien. Wenn ihr außerdem noch anderen helfen könnt, zum Beispiel mit einem Med-Kit, dann macht das auch, sofern ihr genug dabei habt. Auch hier werdet ihr mit weiteren XP belohnt.

 

the division kill_dogs

 

Tipp 7

 

Legt euch für Loot besser nicht mit anderen Spielern, sondern mit den A.I.-Gegnern an. Es ist nicht nur gesünder für euch, wenn ihr in der Dark Zone keine Jagd auf andere Spieler macht, auch für euren Status ist es besser. Solltet ihr dennoch mal einer Gegnergruppe aus realen Spielern nicht widerstehen könne, so solltet ihr zumindest gut planen, sicher sein, dass eure Gruppe möglichst groß und mit möglichst hohem Level ausgestattet ist. Tut nichts unüberlegtes, sonst endet euer Angriff mit einem unangenehmen Ende für euch. Außerdem solltet ihr beachten, dass ihr bei erfolgreichem Angriff auf andere Spieler als Schurke markiert werdet, was für andere legal macht, euch abzuschießen, ohne den eigenen Status zu gefährden.

 

Tipp 8

 

Sollte sich in der Dark Zone der The Division Beta mal eine Gruppe aus Schurken nähern, gibt es nur eines: Laufen. Wenn eine solche Gruppe in eure Richtung unterwegs ist, haben sie ganz sicher keine guten Absichten und durchaus das Potential sehr tödlich für euch zu enden. Ihr erkennt diese Gruppen an den roten Totenschädeln. Da mit die beste Ausrüstung für Spieler mit einem hohen Schurken-Rang verfügbar ist, könnt ihr davon ausgehen, dass das sich nähernde Team ein sehr starkes ist.

 

Tipp 9

 

Sichert über die Extraction-Zones regelmäßig euer Dark-Zone-Loot. Ihr kommt durch Kämpfe gegen andere Spieler oder A.I.-Gruppen schnell an viel Loot und es wäre doch mehr als schade, wenn ihr das alles verlieren würdet, wenn ihr sterbt, oder? Darum solltet ihr regelmäßig zu den Extraction-Zones gehen, dort einen Helikopter rufen und eure Loot dort an den Seilen befestigen. Der Helikopter bringt euer Loot in Sicherheit und ihr könnt ein wenig sorgenloser durch die Dark Zone streichen.

 

the division extraction_area

 

Tipp 10

 

Verschrottet nutzlose Gegenstände. Wer RPGs kennt, der wird wissen, dass Loot-Haufen nicht immer nur gute und brauchbare Gegenstände beinhalten, sondern auch oft genug nutzlosen Kram. Den könnt ihr verschrotten, was euch Ressourcen bringt, die ihr wiederum fürs Crafting verwenden könnt.

 

Tipp 11

 

Nutzt Möglichkeiten, um schneller zu reisen. Auch wenn Manhattan schön anzuschauen ist und das Spiel trotz seiner Downgrades der PC-Version eine Pracht ist, auf Dauer nerven die ewigen Märsche. In der The Division Beta ist es möglich ein Fast-Travelling-System zu nutzen. Dafür ruft ihr einfach eure Map auf und wählt entweder eine der beiden verfügbaren Basen oder die einzeln machbaren Missionen aus und bestätigt mit dem Marker, dass ihr dort hin wollt. Ihr könnt so zwar nicht mit dem ganzen Team reisen, aber die Fast-Travelling-Option auch zu anderen Agents aus eurem Team verfügbar ist, sollte das kein Problem sein.

 

Nach diesen Tipps, die euch zumindest die ersten Stunden bei Beachtung und Berücksichtigung halbwegs sicher durch das Spiel und die Dark Zone bringen sollten, haben wir von den Entwicklern noch vier „Pro-Tipps“ in Videoform, die euch auch durchaus weiterhelfen können.

 

 

Werdet ihr an der The Division Beta teilnehmen oder lasst ihr diese aus?

the author

Moin! Ich bin der Trooper und seit Juli 2014 hier mit dabei. Neben meiner Vorliebe für Metal könnte ich mir ein Leben ohne Fantasy-Bücher, vor allem Der Herr der Ringe und Eragon, Internet, (Battle-)Rap und Battlefield nicht vorstellen. Ab und an flimmert aber auch ein Indie-Titel oder eine Serie über meinen Monitor. Zum Gaming kam ich übrigens erst verhältnismäßig spät, auf einem Nintendo DS lite habe ich aber diese Vorliebe für mich entdeckt.

Facebook Kommentare:


3 Readers Commented

Join discussion
  1. John Coffey

    Eher Green mile 😉

  2. Martin Leicht

    John

Hast du was zu sagen?