Apex Legends: Eine Meinung zum neuen Titel

Seit kurzem steht Apex Legends zur freien Verfügung. Wir geben dazu eine Kurz-Review zum neuen Battle-Royal ab. Was sagt ihr zu dem Spiel?

Mittlerweile sind schon einige Battle-Royale Ableger auf unseren Plattformen online gegangen. Neben Fortnite, PUBG, Battlefield 5, Black Ops Blackout, Dying Light Bad Blood kommt zu Apex Legends uns noch der eine oder andere Titel auf demselben Spielprinzip entgegen gesprungen. Es ist schon fast brechreif wie die Spielindustrie zeigt, wie toll es ist auf dem Hypetrain aufzuspringen. Und wir, die Kunden, unterstützen den Hype mit unserem Konsum. Doch wo liegt das Problem? An der simplen Beschallung unseres Konsumverhaltens oder werden wir durch eine höhere Macht gelenkt? Wer weiß das schon, nichtsdestotrotz möchte ich ein paar eher positive Worte zum aktuellen Respawn Entertainment Titel sagen. Die Fülle einer Review wird der Titel nicht erreichen, weshalb ich entschied nur eine Meinung dazu zu geben.

Apex Legends kommt aus dem Hause Respawn Entertainment, die
für Titel wie Titanfall und Titanfall 2 berühmt geworden sind. Genau auf dieser
Basis erschien vor kurzem der neue Battle-Royal Titel für alle drei Plattformen
und Free-2-Play.

Zum Spielprinzip:

Apex Legends ist recht einfach erklärt. 60 Spieler zu
à 20 Teams stürzen sich ins Getümmel um sich gegenseitig umzubringen – digital um korrekt zu bleiben – wir wollen an dieser Stelle keine Missverständnisse verursachen. Zurück zum Thema: zu dritt dropped ihr aus dem Flieger und könnt entscheiden ob ihr als Team eine Dropzone ansteuert oder doch auf eigene Faust agiert. Ratsamer ist jedoch die Zusammenarbeit, da die meisten Spieler als Team agieren. Gewinner ist, das letzte Team das ggf. noch aus drei Spielern besteht. Apex Legends ist auf Teamarbeit ausgelegt und sollte auch so gespielt werden. Der restliche Ablauf ist zu anderen Battle-Royals wirklich nicht bahnbrechend anders. Looten, Upgraden, Run and Kill, zum Schluss als Letzter stehenbleiben.

Ist das Titanfall?

Eine der großen Fragen lautet ist Apex Legends eine Titanfall-Kopie. Ich sage absolut nein. Die Welt, Waffen, Movement (ohne Wallrun und Boostjump) sehen dem Original schon sehr ähnlich, jedoch keine Kopie. Fans der Titanfall-Reihe freuen sich jedenfalls auf das Gameplay, bietet aber Neuankömmlinge einen guten Start in Apex. Eine Ping- bzw. Markierungsfunktion kann effektiv zur Kommunikation unter dem Team genutzt werden und läuft hervorragend.

Die Helden hießen Legends im neuen Titel und besitzen unterschiedliche Fähigkeiten die im Kampf eingesetzt werden können. Mehr gehe ich hier aber nicht drauf ein, macht euch selbst ein Bild von den Fähigkeiten. Was mir hier aktuell fehlt sind Helden Bios. Ich würde gerne mehr über die Charaktere wissen, wer sie sind – eine Identität wäre super.  Es ist kein Titanfall aber es fühlt sich dennoch etwas danach an und macht Spaß.

Finisher:

Ach ja, da liegt einer verwundet herum. Den finishen wir mal schön. Jeder der Legends besitzt Finischer-Cutszenen die mit einer Taste aktiviert werden können wenn man am verwundeten Gegner steht. Ein tolles Gimmig jedoch ist man in dieser Zeit leider sehr verwundbar und man kann sich nicht wehren.

Review und Respawn:

Ein großer und meiner Meinung nach der ausschlaggebende Pluspunkt für Apex Legends ist die Review- und Respawnfunktion. Natürlich kennen wir die Rev’s schon aus anderen BR Titel doch hier kommt die Respawnfunkton noch dazu. Ein Team, startend vom letzten Platz, kann sich bis an die Spitze kämpfen. Falls einer deiner Spieler gefallen ist, kann man in einem gewissen Zeitfenster das Respawnticket von der Leiche abholen um diese an einem Modul erneut zu aktivieren. Die Module sind auf der ganzen Map verteilt und bieten jedem Team ein Comeback zu erlangen. Voraussetzung ist, euer Teammate hebt euer Ticket auf und kann euch respawnen. Natürlich ist dies nicht ganz ungefällig, es kostet häufig viel Zeit und man ist dabei sehr verwundbar. Doch der riskante Einsatz hat am Ende einen schönen Gewinn. Ich feiere diese Methode in einem BR und bringt neue und erfrischende Dynamik in dieses Genre.

Fazit:

In dieser Meinung schneide ich nur ein paar Punkte an, die niemals die Fülle einer Review erfüllen. Mir war wichtig diese Aspekte anzusprechen um sie euch zu präsentieren . Ich persönlich kann das Spiel empfehlen und freue mich schon euch auf dem Spielfeld zu treffen. Wir werden sehen, wer am Schluss noch im Ring stehen bleibt. Seht ihr es genau so, oder habt ihr eine andere Meinung dazu?

the author

Seit es Doom und Wolfenstein 3D gibt bin ich Ego-Shooter Spieler durch und durch. Einige wenige Rollen-, Strategie- sowie Jump and Run- Spiele bekamen auch meine Aufmerksamkeit und entwickelten mich zu einem vielseitigen Spieler. Zocken ist für mich ein qualitatives Unterhaltungsmedium und taucht mich immer wieder in neue Welten ein.

Facebook Kommentare:


2 Readers Commented

Join discussion
  1. Jens Schröder

    Bullshit… so wie die anderen BR Games auch. Zu hektisch, zu viel Zufall, zu viel BR. Vor ein paar Jahren sprangen alle auf den MOBA Zug, heute springen alle auf den BR Zug… Wie wäre es wenn alle mal auf den „Ich boykottiere Schrott“ Zug springen und nichts mehr von EA, Activision und uPlay mehr kaufen?

  2. Björn Schulz

    beste BR game bisher ^^

Hast du was zu sagen?