In wenigen Tagen wird der Release von Tiny Tina’s Wonderlands gefeiert. Wir verraten euch alles zum Thema Crossplay und auf welche Spezifikationen sich PC-Spieler gefasst machen müssen.

 

Am 25. März ist es endlich soweit, denn dann erscheint Tiny Tina’s Wonderlands auf allen gängigen Plattformen. In dem neusten Titel aus dem Hause Gearbox erleben wir die Welt der Vault Hunter einmal aus der Perspektive unserer schönen, aber auch leicht verquirlten Tina. Gleichzeitig führt uns das Spiel in ein mittelalterliches Setting, aber mit gewohnter Borderlands Manier.

 

Damit ihr für den Release bestens vorbereitet seid, haben wir für euch einmal die Spezifikationen zusammengefasst, die mindestens erfüllt sein müssen, damit der Titel einwandfrei läuft. Natürlich gibt es auch empfohlene Spezifikationen, welche die Entwickler zusätzlich zu Rate ziehen.

 

Vorweg gesagt dürfen wir allesamt erst einmal erleichtert sein trotz der aktuellen Chip-Krise und den überteuerten Grafikkarten-Preisen auf den Markt, denn das Spiel kommt tatsächlich mit recht wenig herausforderndenen Spezifikationen daher.

 

MINIMALANFORDERUNGEN

  • OS: Windows 10 (aktuellstes Service Pack)
  • Prozessor: AMD FX-8350 (Intel i5-3570)
  • Arbeitsspeicher: 6GB RAM
  • Grafikkarte: AMD Radeon RX470 (NVIDIA GeForce GTX 960 4GB)
  • HDD: 75 GB
  • DirectX: Version 11

 

EMPFOHLENE PC-SPEZIFIKATIONEN

  • OS: Windows 10 (aktuellstes Service Pack)
  • ProZessor: AMD Ryzen™ 5 2600 (Intel i7-4770)
  • Arbeitsspeicher: 6GB RAM
  • Grafikkarte: AMD Radeon RX470 (NVIDIA GeForce GTX 960 4GB)
  • HDD: 75 GB
  • DirectX: Version 11

 

Zusätzlich wird ein lokaler Koop mithilfe des klassischen Splitscreen-Features angeboten, sodass Playstation 5 und Xbox Series X/S Spieler unter sich mit insgesamt vier Spielern auf einer Coach zusammen sitzen können. Bei einem Crossplay zwischen Playstation und Xbox wird nur ein Zweier-Splitscreen ermöglicht. Hier allerdings mit der Option, zwischen vertikaler und horizontaler Ausrichtung zu entscheiden.

 

Crossplay ist auch mit einem PC-Spieler möglich. Generell muss der Spieler dabei lediglich darauf achten, dass ein einzigartiger Name festgelegt wird, der so noch nicht von wem anders für das Spiel genutzt wird. Dieser Anzeigename ist schließlich der Schlüssel, um andere Freunde zu finden und gemeinsam loszocken zu können.

 

Freut ihr euch schon auf das Spiel?

 

Quelle

 

 

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.