Fallout 76 überarbeitet im neuen Testserver-Update einige Aspekte des Inventars. Spieler können bald mehr lagern und besser verwalten.

Derzeit testet Bethesda einige von Fans schon lange gefordeten Änderungen am Inventar-System von Fallout 76. Unter anderem soll endlich die Trage-Kapazität erhöht werden.

 

In Zukunft sollen Spieler demnach Items und Schrott mit bis zu 1200 Gewicht lagern können. Dem Pip-Poy Menü werden außerdem neue Reiter hinzugefügt, um die Inventar-Navigation zu vereinfachen. Dies sind zunächst die Menü-Punkte „Essen/Trinken“ und „Rüstung“. Ob weitere Reiter in Planung sind, verrieten die Entwickler jedoch nicht. Spieler der TES und Fallout-Reihe wünschen sich aber schon lange bessere Inventar-Verwaltung, dahingehende Mods gehören seit jeher zu den beliebtesten.

 

Außerdem verbessern die Entwickler die Ansicht der Spieler-Shops auf der Karte. Die Änderungen können bereits von PC-Spielern von Fallout 76 auf den Test-Servern ausprobiert werden und sollen Ende Januar für alle Plattformen auf den Live-Servern ausgerollt werden. 

the author

Ubisoft ☆_Player - Großer Fan der Fallout-, Metro und Titanfall-Franchises. Finde 4k-Gaming unnötig, sehe den PC weiterhin stärker als die Konsolen. Stehe der modernen Spiele-Industrie sehr kritisch gegenüber - das Videospiel, das mich vollständig zufrieden stellt, muss wohl erst noch erfunden werden.