Fallout 76: Patch 12 angekündigt

Bethesda hat mit Patch 12 einen neuen Patch für Fallout 76 angekündigt. Was wir darin erwarten können, haben wir für euch in einem Überblick zusammengestellt.

 

Fallout 76 wird mit einem weiteren Patch ausgestattet. In einem Blogeintrag der Entwickler geht das Team auf die Highlights der Veränderungen ein. Wir geben euch einen kurzen Überblick darüber.

 

Zuallererst gibt es neue Möglichkeiten euer persönliches C.A.M.P zu gestalten. Diesmal liegt der Fokus jedoch auf euer Wassenarsenal, denn mit den neuen Vitrinen und Wandhalterungen ist es nun möglich eure Waffen auf jeglich erdenkliche Art und Weise zur Schau zu stellen.

 

Wenn ihr die Vitrinen errichtet habt, könnt ihr eure Waffen in das Inventar verschieben, sodass sie präsentiert werden. Sie bleiben jedoch immer noch in eurem Repertoire erhältlich. Zusätzlich taucht bei jeder Waffe auch noch ein entsprechendes Schildchen auf, welches uns verrät, mit was für einer Waffe wir es hier zutun haben.

Daneben wird es einmal wieder Zeit das Charleston Capitol aufzusuchen. Hier haben die Entwickler ein wenig an der Inneneinrichtung geschraubt und auch noch ein paar literarische Werke ergänzt, damit wir uns dort wohlfühlen und besser verstehen können, warum wir eigentlich dort sind. Das Gebäude des Capitols und das Gerichtsgebäude wurden zudem in zwei große Flügel aufgeteilt, um damit das Spawnen von Gegnern optimieren zu können.

 

Außerdem planen die Entwickler die Cap-Grenze von 25.000 auf 30.000 pro Spieler zu erhöhen, sodass noch etwas mehr Geld gespart werden kann, um sich die teuersten Gegenstände zu besorgen. Zuletzt werden einige Waffen gebufft und andere generft. Nähere Infos sollen dazu jedoch noch folgen, wenn der Patch veröffentlicht wird.

 

Was haltet ihr von den kommenden Veränderungen?

 

Quelle

the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?