Bethesda beschert Fallout 76 mit einer neuen Erweiterung. In „Steel Dawn“ wird eine neue Questlinie für die Stählerne Bruderschaft geschaffen. Seid ihr bereit für das nächste Abenteuer?

 

Falls ihr euch mittlerweile nach neuen Story-Elementen in Fallout 76 sehnt, haben wir jetzt ziemlich gute Nachrichten für euch! Entwickler und Publisher Bethesda arbeitet mit Steel Dawn aktuell an einer neuen „Erweiterung“, die neue Quests mit sich bringen.

 

Wie man es vielleicht schon anhand des Titels erschließen kann, dreht sich in dieser neuen Quest-Linie alles um die Stählerne Bruderschaft. Paladin Leila Rahmani und ihre Truppen sind aus Kalifornien angereist, um ein neues Appalachen-Kapitel aufzuschlagen.

 

Nun liegt es an uns eine Entscheidung zu treffen: Stellen wir uns gegen die Truppen oder kämpfen wir gemeinsam mit ihnen gegen die anderen Fraktionen, die ihr Land nicht so schnell abgeben möchten?

 

Mit der neuen Story-Linie erwarten uns auch neue Siedlungen, in denen wir nicht nur auf neue Charaktere stoßen werden, sondern uns auch über neue mächtige Waffen und starke Ausrüstungsgegenstände freuen dürfen. Alles stammt natürlich aus den Federn der Brüderschaft.

 

Es gibt unterschiedliche Missionen zu erledigen, in denen es darum geht die Gesellschaft wiederaufzubauen und wertvolle Technologien sichzuerstellen. Wie diese letztenendes dann auch genutzt werden, bleibt alleine uns überlassen.

 

„Steel Dawn“ ist für einen Release im Dezember diesen Jahres vorgesehen. Ein genaues Datum gibt es jedoch noch nicht. Dafür haben die Entwickler einen ersten Trailer veröffentlicht, den wir euch einmal zur Verfügung gestellt haben. Damit dürften wir uns dann auch dem Ende der Roadmap für den Titel in diesem Jahr neigen.

Quelle
the author

Seit 2014 Content-Managerin und Quoten-Mädchen in der Männertruppe. Verrückt nach Bioshock und anderen Shootern, verliebt in Tee, Bücher, Serien und Konnichiwa. Glaubt manchmal, versehentlich in Asien bei der Geburt vertauscht und nach Deutschland verfrachtet worden zu sein. Ohorat? Ohorat.

Facebook Kommentare:


No comments yet.

Hast du was zu sagen?