Erst vor Kurzem veröffentlichte Bethesda das nunmehr elfte Update für Fallout 76, jedoch sind die Spieler alles andere als froh darüber.

Mit dem etwa 2,5 GB großen Update 11 sollte es in Fallout 76 vor allem eines werden: einfacher für neue Spieler. Doch der Schuss ging wohl gewaltig nach hinten los. Zwar präsentierte Publisher Bethesda acht Monate nach Release das nunmehr elfte Update mit einer umfangreichen Liste an Fehlerbehebungen, doch die Community antwortete prompt. Und zwar mit einer eigenen Liste an Fehlern von Bugs, die eigentlich bereits gefixt waren und wieder auftreten, oder jene, die nun ihren Weg ins Spiel gefunden haben.

 

Die komplette Liste der Fans hier aufzuführen wäre zu viel des Guten. Daher geben wir euch bloß einen kleinen Überblick über die Situation, um zu verstehen, was passiert ist. Das wohl Ärgerlichste zuerst: Legendäre Waffen sind zur absoluten Ausnahme geworden. Hin und wieder findet zwar noch der Party-Leader eine, alle anderen hingegen gehen leer aus. Passend dazu verlieren Spieler ihren Kopf, wenn sie aus einer Power-Armor aussteigen. Das hat zwar keinen großen Einfluss auf das Gameplay, dennoch frustriert es viele. Hinzu kommt, dass beim Betreten einer Power Armor nicht selten der Charakter einfriert – oder gleich das ganze Spiel.

 

Doch auch bekannte Bugs, die in der Vergangenheit bereits aufgetreten sind und eigentlich behoben wurden, sind wieder da. Von bestimmten Waffen und Angriffen nehmen NPCs beispielsweise kaum bis keinen Schaden und heilen sich daraufhin wieder komplett hoch. Zu guter Letzt ist die postapokalpytische Welt von Fallout, Appalachia, nun teilweise zur Todeszone geworden. Denn manche Charaktere sterben, sobald sie bestimmte Areale wie die White Springs Station betreten. Mittlerweile haben die Spieler keine Lust mehr und äußern ihren Frust Richtung Bethesda. Immerhin ist es bisher bei so gut wie jedem Update vorgekommen, dass mehr Fehler ins Spiel gekommen sind, als gepatcht wurden.

the author

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de. Seit Mitte '17 besitze ich zudem einen eigenen Blog.

Facebook Kommentare:


3 Readers Commented

Join discussion
  1. Siggi Maiden

    Und ich dachte, das kann nur Battlefield V 😜

  2. Carl Kasten

    is halt ne alpha

  3. Timo Forotitschan

    gut das ich mir das spiel nicht gekauft hab, ich denke ehr das die es nie laufen wird xD oder das bringt was sich bethesda erhofft hat

Hast du was zu sagen?